SAP und Start-ups sorgen gemeinsam für Innovation

Iristrace, Start-up mit Sitz in Amsterdam, hat sich auf die Unterstützung von Arbeitsabläufen spezialisiert. Die branchenübergreifende Lösung arbeitet cloudbasiert und reduziert die Zeit von Datenerhebung und -auswertung.

Für viele Unternehmen ist COVID-19 zu einem regelrechten Belastungstest geworden – insbesondere in den Branchen, die die Folgen der Pandemie am stärksten zu spüren bekommen haben, zum Beispiel das Gesundheitswesen, die Fertigungsindustrie und Supermärkte. Iristrace, ein Start-up-Unternehmen mit Sitz in Europa, hat eine cloudbasierte Plattform entwickelt, die von einem Krankenhaus in Spanien getestet wird. Die Lösung soll auch im Fall von unvorhersehbaren Anforderungen eine optimale Patientenversorgung gewährleisten.

Gesundheitsdienstleister können mit der mobilen App „COVID Patient Record Management“ sämtliche Daten in Echtzeit überwachen – von den verfügbaren Betten pro Zimmer über die medizinischen Geräte zur Behandlung der Patienten bis hin zu deren Vitalparametern.

„Der Algorithmus erleichtert die Entscheidungsfindung und ermöglicht einen fundierteren und effizienteren Austausch bezüglich der nächsten Schritte“, erklärt André Kingham, Vorsitzender von Iristrace. „Wie die meisten Organisationen können Krankenhäuser ihre IT-Systeme nicht ohne Weiteres neu konfigurieren, um neue Vorschriften zu implementieren. Mit unserer cloudbasierten Lösung kann das Krankenhaus umgehend Bestimmungen anpassen und Compliance-Regelungen in der Patientenversorgung umsetzen, ohne dass IT-Fachkenntnisse erforderlich sind.“

Zeitersparnis, Fehlerreduzierung und bessere Patientenversorgung

Ärzte, Pflegekräfte und andere systemrelevante Fachkräfte im Gesundheitswesen können sich auf die mobile App zur Aufrechterhaltung der täglichen Patientenversorgung verlassen. Mit der App können Gesundheitsdienstleister Informationen zuverlässig erfassen und analysieren, sowohl am Krankenbett als auch bei Tests und Untersuchungen. Dadurch lassen sich Krankenhausaufnahmen und Patientenverlegungen für Operationen schneller erledigen. Zudem ist so für Sicherheit bei der Übergabe zum Schichtwechsel gesorgt und Mitarbeiter können effizientere Entscheidungen zur Entlassung von Patienten treffen.

„Zeitaufwändige Telefonate und papiergebundene Planungsbögen in verschiedenen Stationen sind somit nicht nötig. Gesundheitsdienstleister sehen stattdessen sofort, wo Betten verfügbar sind und können schneller agieren“, berichtet Kingham. „Bei der Patientenpflege sind mehrere Mitarbeiter beteiligt, die jeweils Daten erfassen. Diese Daten werden in SAP Data Warehouse Cloud erfasst und in SAP Analytics Cloud ausgewertet. Die Daten können anschließend für Prognosen und andere Forschungsprozesse herangezogen werden.“

Technologie macht Change Management leichter

Unternehmen müssen sich bei der Wiederaufnahme des Normalbetriebs mit neuen Auflagen und Einschränkungen vertraut machen. Flexibilität ist dabei in jeder Branche das A und O. Laut Kingham hilft die Iristrace-Lösung den Unternehmen, die Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden zu gewährleisten und gleichzeitig Standards zur Qualitätssicherung einzuhalten. Das Start-up deckt die Bedürfnisse von Unternehmen in vielen Branchen ab, darunter die Fertigungsindustrie, Lebensmittelproduktion, Energieversorgung und der Einzelhandel.

„In der Regel benötigt man viel Zeit, Kommunikation und Wiederholung, um die Denkweisen von Menschen zu ändern und neue Prozesse in ihre Arbeitsabläufe zu integrieren“, erläutert Kingham. „Je direkter Sie mit Mitarbeitern kommunizieren, die Kunden betreuen oder für Maschinen zur Fertigung von Waren und Dienstleistungen zuständig sind, desto schneller können Sie diese Lücke schließen, um Unternehmen flexibler zu machen und Risiken zu mindern.“

Einige Kunden von Iristrace waren anfangs enttäuscht, dass ihre Compliance-Quoten im operativen Betrieb nicht sehr gut waren. Laut Kingham wussten sie dieses Feedback dennoch zu schätzen, da es ihnen dabei half, konkrete Ergebnisse zu erzielen, zum Beispiel in Form eines optimierten Kundenerlebnisses. Die Kunden schätzten zudem, dass sie weniger Ressourcen benötigten, um Prüfungen zur Einhaltung von Vorschriften zu bestehen. Die spanische Restaurantkette Foodbox etwa nutzt Iristrace seit drei Jahren für alle täglichen Compliance-Prozesse.

„Die Zusammenarbeit mit Iristrace ist Bestandteil unserer datenzentrierten Strategie, um Kundenpräferenzen besser prognostizieren zu können und für größtmögliche Kundenzufriedenheit zu sorgen“, berichtet Salvador Olmedilla, der bei Foodbox das operative Geschäft betreut. „Nach der Lockerung der Ausgangsbeschränkungen durch COVID-19 konnten wir in unseren Betrieben mithilfe der Plattform schnell die geltenden Vorschriften umsetzen, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Kunden zu gewährleisten.“

Iristrace auch bei SAP.io Foundry dabei

Iristrace war eines der Start-up-Unternehmen, die im letzten Jahr am Accelerator-Programm im Rahmen von SAP.iO Foundry Berlin teilnahmen. Laut Thomas Saueressig, Mitglied des Vorstands der SAP SE und Leiter des Bereichs SAP Product Engineering, ist Iristrace ein Paradebeispiel dafür, wie die SAP die digitale Transformation für Kunden vorantreibt.

„Indem wir die Marktpräsenz und Reichweite der SAP mit der Agilität von Start-ups wie Iristrace kombinieren, können wir Innovationen beschleunigen, was während der Pandemie und auch lange Zeit danach besonders wichtig ist“, betont Saueressig. „Unsere offene Innovationsstrategie mit einem Start-up-Partnernetz steht emblematisch für SAP S/4HANA, die moderne ERP-Cloud-Lösung der SAP. Wir setzen von Anfang an auf Integration und machen es Partnern leicht, Innovationen auf unserer Cloud-Plattform umzusetzen. So helfen wir Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen und bei der Realisierung ihrer Experience-Management-Ziele.“

Die cloudbasierte Plattform Iristrace ist in SAP-Lösungen für Governance, Risk and Compliance (GRC) integriert.

Pläne zur Unterstützung der wirtschaftlichen Erholung

Während Supermärkte, Hotels und andere Unternehmen wieder den Betrieb aufnehmen, sieht Kingham weitere Einsatzmöglichkeiten für Iristrace in zahlreichen Branchen. Die SAP etwa testet die Iristrace-App an mehreren Hygienestationen am Hauptsitz in Walldorf. Das Gebäudemanagement-Team will sich auf den Algorithmus zu verlassen, um Standards für Sauberkeit und Sicherheit in Büroräumen einzuhalten, etwa bei der proaktiven Überwachung der verfügbaren Menge an Handseife basierend auf Nutzungsdaten in Echtzeit.

Kingham berichtet außerdem, dass Regierungen in verschiedenen Regionen Interesse an der Lösung zur Unterstützung der Bevölkerung während der COVID-19-Krise und darüber hinaus bekundet haben.


Folgen Sie Susan Galer auf Twitter unter @smgaler.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Forbes.com in der Rubrik BrandVoice SAP veröffentlicht.