Ein Mikrofon in einem Tonstudio, mit dem ein Podcast aufgenommen werden kann.

Podcast: Nachhaltigkeit – was bedeutet das für Unternehmen?

Fast sah es so aus, als könnte das Thema Nachhaltigkeit wegen der COVID-19-Pandemie aus dem Fokus geraten. Aber Bedeutung und Interesse sind ungebrochen: Viele Unternehmen in Deutschland wissen, dass sie eine entscheidende Rolle spielen auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft. Sagt doch auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: „Es kommt auch auf die Wirtschaft selbst an, ihren Teil zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.“ Wie SAP dabei unterstützt, erfahren Sie in diesem Podcast.

Nachhaltigkeit ist weit mehr als nur der Blick auf den CO2-Fußabdruck. Unter den Zielen der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung finden sich auch Aspekte wie Gesundheit oder Gleichheit der Geschlechter. Zu vielen dieser Themen können Unternehmen beitragen. Doch bedeutet das, bestehende Prozesse zu untersuchen und zu verändern.

Bettina Zedlitz ist Senior Director bei SAP für das Lösungsportfolio im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Im Gespräch mit Claus Kruesken zeigt sie auf, dass der Weg zu mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen alle Bereiche eines Unternehmens betrifft. Während einerseits verschärfte Regularien eingehalten werden müssen, will auch ein neuer Bedarf an nachhaltig produzierten Produkten erfüllt werden, neue Zielgruppen erreicht und neue Potenziale erschlossen werden.

SAP möchte mit gutem Beispiel vorangehen. Seit 2009 ist Nachhaltigkeit strategisches Unternehmensziel. Bettina Zedlitz erläutert die wichtigsten Schritte und stellt mit dem SAP Product Footprint Management eine wegweisende Lösung vor: „Nachhaltigkeit ist oft eine Frage der Daten, der Transparenz und der Ressourcen. Das Kernthema bei SAP: Das ERP. Wir zeigen den Weg zu den relevanten Daten und zur Standardisierung. Kein Unternehmen muss ganz allein herausfinden, wie das geht.“