Die richtige Technologie für digitale Selbstbedienungsläden

Der Tante-Emma-Laden des digitalen Zeitalters Tegut… eröffnet mit Tegut…teo einen digitalen Selbstbedienungsladen für den täglichen Bedarf. Technologie von SAP optimiert das Prognose- und Dispositionssystem.

Tegut… teo ist mehr als nur ein Minisupermarkt, denn er ist Treffpunkt für Menschen und Lebensraum für Vögel und Bienen. Er führt ein Sortiment von knapp 1.000 Produkten des täglichen Bedarfs und ist rund um die Uhr geöffnet. Somit ist er der gute, alte Tante-Emma-Laden für das digitale Zeitalter. Zu seinem coolen, röhrenförmigen und organischen Design gehört auch ein biodiverses Gründach. Mit seinem ungewöhnlichen und freundlichen Aussehen macht er neugierig auf sein Innenleben. Durch zwei große runde Seitenfenster fällt Tageslicht herein, während der Korpus aus gewölbtem Holz eine heimelige Wohlfühl-Atmosphäre bietet und trotz der kleinen Verkaufsfläche viel Platz für Regale und Produkte aufzuweisen hat.

Die Supermarktkette tegut… gute Lebensmittel hat in Fulda ein Pilotprojekt gestartet und digitale Selbstbedienungsläden namens „tegut… teo“, im Kleinstformat eröffnet, denen schon bald weitere in ganz Deutschland folgen sollen. Die Kette betreibt rund 300 Filialen als klassische Supermärkte mit einem hohen Bioanteil und einer starken Nachhaltigkeitsphilosophie. Mit dem neuen und innovativen Format sollen geografische Zwischenräumen im urbanen Raum, an Verkehrsknotenpunkten, Gewerbegebieten, auf dem Gelände von Hochschulen, Kliniken und Institutionen oder an anderen ländlichen Orten besetzen, um neue Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen.

Die neuen Selbstbedienungsläden benötigen nur eine simple Infrastruktur – lediglich Strom und ein Internetzugang machen die Betreibung möglich. Die Architektur ist ein Holz-Modulbau, der eine Verkaufsfläche von ca. 50 qm bietet, schnell und einfach auf- und abbaubar ist und somit ein Standortwechsel jederzeit möglich macht. Dadurch kann flexibel eine nachhaltige Vor-Ort-Versorgung fußläufig für Kunden angeboten werden. Multifunktionale Elemente, die sogenannten Fassaden-Plug-Ins, wie Ladestationen für E-Bikes, DHL-Packstationen oder Büchertauschregale, sind für die Kunden kostenlos nutzbar, bündeln Alltags-Bedürfnisse der Kunden an einem Ort und steigern somit die Attraktivität der Shops.

Die Erwartungen von tegut… wurden übertroffen

Projektleiter Sören Gatzweiler und Projektmanagerin Verena Kindinger hat es nicht überrascht, dass der  erste tegut… teo  in Fulda, der sich in 200 Meter Entfernung zum Hauptbahnhof befindet, vor allem zwischen 17 Uhr und Mitternacht stark frequentiert wird und auch an Sonn- und Feiertagen viele Einkäufer anlockt. Sie stellten außerdem fest, dass das Durchschnittsalter der Kunden höher ist als erwartet und eine hohe Akzeptanz des bargeldlosen und digitalen Einkaufens vorhanden ist. Die innovative Verkaufstechnologie ermöglicht einen schnellen, ungeplanten Einkauf und spart somit wertvolle Zeit der Kunden im Einkaufsprozess.

Die Pandemie hat das Projekt beflügelt, meinen sie. Kunden aller Altersgruppen gefallen vor allem die Freiheit und Flexibilität eines digitalen Kleinstflächenformats. Allgemein zeigen sich die Kunden beeindruckt, welch große Auswahl, über alle klassischen Warenkategorien hinweg das tegut… teo – Sortiment auf so kleiner Verkaufsfläche bietet. Bananen und Backwaren gehören zu den meistverkauften Artikeln, doch auch Tiefkühlkost, wie Pizza und Eis sowie die gekühlten Getränke des begehbaren Walk-In-Coolers (Kühlraums), sind sehr beliebt.

Tegut… bietet seit vielen Jahren frische Bio-Produkte in seinen Märkten an. Mit dem digitalen Selbstbedienungsformat möchte das Unternehmen diese Tradition fortführen und zugleich neue und innovative Möglichkeiten und Mehrwerte schaffen, Erzeugnisse und Services des täglichen Bedarfs bequem und unabhängig von Ladenöffnungszeiten anzubieten. Die App „tegut… teo“ ermöglicht über einen QR-Code den Zugang, das Scannen der Produkte sowie die Bezahlung. Alternativ können auch Giro- oder Kreditkarte für den Zutritt und am Bezahlterminal verwendet werden. Durch die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette, auch innerhalb der Logistik und des Einkaufsprozesses, ist dieses Konzept zugleich rentabel und nachhaltig.

Auf die richtige Technologie kommt es an

„Ein solch großes Produktsortiment einschließlich frischer Erzeugnisse ist nur mit der richtigen Technologie möglich“, erklärt Ralf Petrausch, der für die Innovation und Implementierung des hoch-performanten  Prognose- und Dispositionssystem von SAP bei tegut.. verantwortlich ist, das auch bei tegut… teo im Einsatz ist.

Da sich die Kundenbedürfnisse in den letzten Jahren deutlich gewandelt haben, können Einzelhändler durch die Optimierung der Disposition mithilfe automatischer Prognosen den Verderb von Erzeugnissen minimieren und den Nachschub steuern, sodass die Regale jederzeit gut gefüllt sind. Mit SAP Forecasting and Replenishment können Unternehmen wie tegut… Überbestände in Verteilzentren und Filialen reduzieren, den manuellen Aufwand verringern, mehr Transparenz in der gesamten Lieferkette schaffen und ihre Gesamtkosten senken.

Die Ergebnisse des Pilotprojekts sind vielversprechend – insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich bargeldloses Einkaufen in Deutschland nur langsam durchgesetzt hat. Die wachsende Beliebtheit von kleinen Selbstbedienungsläden wirft jedoch die Frage nach der Lagerung von Beständen auf. Tegut… arbeitet bereits daran, die Strukturen im Innen- und Außenbereich der tegut… teo-Läden und die Logistikprozesse zu optimieren, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Bis dahin werden die Kleinstläden einmal täglich vom tegut…-Logistikzentrum in Fulda beliefert und die Regale zwei Mal täglich – ausgenommen sonntags, von Mitarbeitern aufgestockt. Aktuell gibt es fünf tegut… teos in Fulda und Umgebung.

Entscheidend ist dabei, die Kundenwünsche zu kennen. Da im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Supermarkt nicht 25.000 Artikel, sondern ca. 1.000 vorrätig sind, liegt der Schwerpunkt klar auf den Produkten des täglichen Bedarfs. Für den Einkauf zwischendurch benötigen Menschen einen zentral gelegenen Laden, in dem sie die fünf bis zehn wichtigsten Artikel bekommen. Ob Müsli und Joghurt für ein gesundes Frühstück oder Snacks und Eis für den Hunger am späten Abend – bei tegut…teo werden Kunden rund um die Uhr fündig!


Folgen Sie mir bei Twitter unter @magyarj.
Fotoquelle: tegut