Mercedes-EQ Formel E Team: Vollgas für Innovationen

Schnell, spannend und vollelektrisch – in der Welt des Motorsports gewinnt die ABB-FIA-Formel-E-Meisterschaft zunehmend an Beliebtheit.

Die Rennserie findet seit 2014 statt und ist in vielerlei Hinsicht mit der Formel 1 vergleichbar: Die Autorennen finden in den Stadtzentren einiger der berühmtesten Orte der Welt statt und die Rennfahrer fahren einsitzige, offene Rennwagen mit unverkleideten Rädern.

Doch die Formel-E-Wagen, die Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 280 km/h erreichen können, werden ausschließlich von Batterien angetrieben. Für das Mercedes-EQ Formel E Team ist dieser Sport die ideale Gelegenheit, um beeindruckende Technologien zur Schau zu stellen – sowohl auf der Rennstrecke als auch bei den Datenprozessen, die den Teamwagen und die Fahrer unterstützen.

Cloud-Lösung: Alle Daten verfügbar, auf allen Rennstrecken weltweit 

„Als wir 2019 entschieden haben, in den Rennsport einzusteigen, mussten wir zwei Herausforderungen bewältigen“, sagt Laura Goodrick, Chief Financial Officer des Mercedes-EQ Formel E Teams. „Wir haben ein komplett neues Rennteam zusammengestellt, aber im Grunde auch gleichzeitig ein Start-up-Unternehmen gegründet.“

Damit diese besondere Supportorganisation schnell eingerichtet werden konnte, entschied sich das Team für SAP S/4HANA Cloud. Laut Goodrick war die Lösung schnell implementierbar und bot Unterstützung für ein Team, das ständig unterwegs ist.

„Wir sind in Großbritannien, Deutschland und auf Rennstrecken auf der ganzen Welt tätig“, sagt Goodrick. „Eine cloudbasierte Lösung ist für uns deshalb ideal.“

Heute setzt praktisch das gesamte Team auf SAP S/4HANA Cloud, um sofort auf Daten zugreifen zu können. Das hilft den Teammitgliedern, die Kontrolle über alle finanziellen Aspekte rund um den internationalen Automobilsport zu behalten sowie für effiziente Prozesse entlang der globalen Logistikkette zu sorgen.

Experience Management: Mit Fans von heute auf Augenhöhe

Das Team nutzt zudem modernste Technologie, um mehr über eine neue Generation von Rennsportbegeisterten zu erfahren.

„Ohne die Fans gäbe es keinen Sport“, so Ian James, Team Principal des Mercedes-EQ Formel E Race Teams. „Es ist enorm wichtig, zu verstehen, was die Fans vom Sport erwarten.“

Und die Demografie der Fans dieses Sport ist äußerst interessant: Laut Daten, die von der ABB-FIA-Formel-E-Meisterschaft nach ihrer fünften Saison veröffentlicht wurden, sind 72 Prozent der Anhänger auf Social-Media-Kanälen unter 35 Jahre alt.

Das Mercedes-EQ Formel E Team nutzt Experience-Management-Lösungen von SAP und Qualtrics, um das ultimative Kundenerlebnis zu schaffen.

„Wir erhalten sofort Feedback mit dem wir erkennen können, wo wir Maßstäbe setzen und wo es Lücken sowie Verbesserungsmöglichkeiten gibt“, fährt James fort.

Innovationen aus dem Motorsport für den Alltag

Im Formel-E-Rennsport kommen Innovationen und Technologien zum Einsatz, die mit großer Wahrscheinlichkeit unsere nachhaltigen Transportmöglichkeiten von morgen dominieren werden. „Formel E bietet uns eine Plattform, um die Technologien zu präsentieren, die unsere Marke Mercedes-EQ vorantreiben“, erklärt Goodrick. Und der Mercedes-EQ-Bereich des Unternehmens wächst rasant.

Laut Angaben von Daimler (die Marken Mercedes-Benz sowie Mercedes-AMG sind Teil der Daimler AG) will das Unternehmen bis 2022 mehr als zehn verschiedene reine Elektrofahrzeuge auf den Markt bringen. Für jedes Mercedes-Benz-Modell wird es mindestens eine vollelektrische Alternative geben. Elektrofahrzeuge könnten in Zukunft den Motorsport sowie die Transportbedürfnisse unseres täglichen Lebens bestimmen.

Sehen Sie sich die Videos mit Laura Goodrick und Ian James an, um das Mercedes-EQ Formel E Team in Aktion zu erleben. Erfahren Sie außerdem, warum das Mercedes-EQ Formel E Team kürzlich zu den Finalisten für die SAP Innovation Awards gehörte.


John Ward ist für SAP Customer Marketing CoE tätig.
Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Forbes.com in der Rubrik SAP BrandVoice veröffentlicht.
*Bild oben mit freundlicher Genehmigung des Mercedes-EQ Formel E Teams