Feather by SAP hilft Start-ups beim Umstieg zur Nachhaltigkeit

Das Start-up Feather by SAP unterstützt Unternehmen beim Umstieg auf die Kreislaufwirtschaft

Feather by SAP ist das jüngste mitarbeitergeführte Unternehmen der SAP und will in Kürze eine durchgängige Re-Commerce-Lösung auf den Markt bringen. Mit Funktionen für das Management von Re-Commerce-Aktivitäten soll sie Marken und Einzelhändler beim schnelleren Umstieg von einem linearen Modell auf die Kreislaufwirtschaft unterstützen. Die Lösung ermöglicht SAP-Kunden die Rücknahme, Verwaltung und den Weiterverkauf gebrauchter Waren sowie die Überwachung wichtiger Finanz-, Kunden- und Nachhaltigkeitskennzahlen.

Ganz gleich, ob sie Secondhand-Ware über Gebrauchtwarenbörsen und andere Marktplätze in sozialen Medien oder über entsprechende Angebote auf E-Commerce-Websites kaufen – moderne Verbraucher möchten einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten. Immer mehr Unternehmen bieten deshalb auch gebrauchte Waren an. Mit Marken und Einzelhändlern, die die von ihnen vertriebenen Produkte zurücknehmen und über eigene Kanäle weiterverkaufen, wird dieser Markt weiter wachsen. Durch den Rück- und erneuten Verkauf von Produkten können sie ihren Gewinn steigern, jüngere Zielgruppen ohne hohe Kosten für die Kundenakquise ansprechen, die Kundenfrequenz erhöhen und die Kundentreue stärken. So verbessern sie nicht nur den Customer Lifetime Value, sondern werden auch nachhaltiger.

Wie bei jeder bahnbrechenden Idee ist auch der Umstieg auf die Kreislaufwirtschaft einfacher gesagt als getan. Hier kommt SAP.iO Venture Studio ins Spiel.

Durch die Investition in kleine, von Mitarbeitern geführte Teams, die Produkte entwickeln, auf den Markt bringen und erweitern, schafft SAP.iO Venture Studio ein Umfeld für interne Innovationen. Diese sollen Unternehmen bei der Lösung grundlegender Probleme helfen. SAP-Mitarbeitende werden so motiviert ihr unternehmerisches Potenzial zu entfalten und Ideen für neue Produkte sowie Lösungen einzubringen. Nach einem Auswahlverfahren, in dem die Teams ihre Ideen gemeinsam mit Mentoren weiter ausarbeiten, können die Unternehmensgründer ihr Produkt intern entwickeln und zur Marktreife führen.

Feather by SAP hat knapp 3,5 Mio. US-Dollar (3 Mio. Euro) Startkapital von SAP.iO Venture Studio erhalten, um große Marken und Einzelhändler in den Marktsegmenten hochwertige Bekleidung, Mode und Luxusgüter bei der Umstellung auf die Kreislaufwirtschaft zu unterstützen.

„Bislang konnten Markenunternehmen gebrauchte Ware ausschließlich über entsprechende Börsen und Marktplätze oder über White-Label-Anbieter weiterverkaufen“, erklärt Joanna Maryewska, Geschäftsführerin und Gründerin von Feather by SAP. „Um das Potenzial des Re-Commerce nutzen und ein attraktives Einkaufserlebnis bieten zu können, müssen sie den Weiterverkauf selbst in die Hand nehmen. Wir glauben, dass wir bei SAP in der einzigartigen Position sind, eine Lösung zu entwickeln mit der Marken die Möglichkeiten des Re-Commerce voll ausschöpfen und nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten können.“

Laut Joanna Maryewska ist Feather eine Cloudlösung mit der Unternehmen eigene Re-Commerce-Angebote entwickeln und bei Bedarf mit Dienstleistern in ihrer Wertschöpfungskette zusammenarbeiten können, ohne die Kontrolle über die Prozesse, Daten und das Kundenerlebnis abzugeben. Möglich wird dies, indem die Lösung den großen Erfahrungsschatz der SAP bei der Steuerung von zentralen Prozessen der Mode- und Luxusgüterindustrie und des Einzelhandels mit innovativen Kreislaufprozessen kombiniert.

„Das ist eine schlagkräftige Kombination für uns und für unsere Innovationspartner bei Markenunternehmen und im Einzelhandel“ führt Joanna Maryewska aus. Kunden erhalten dadurch Einblick, wie erfolgreich ihre Re-Commerce-Aktivitäten sind und wie sie sich auf das gesamte Unternehmen auswirken.

Feather ist eine der ersten unternehmenstauglichen Lösungen zur Unterstützung interner Geschäftsprozesse, Erfassung von Daten, Interaktion mit Käufern und Kontrolle des gesamten Produktlebenszyklus – komplett in Eigenregie. Damit profitieren Kunden von einer durchgängig verwalteten Re-Commerce-Lösung mit Funktionen für drei zentrale Bereiche: die Re-Commerce-Oberfläche (Geschäftsprozesse), den Re-Commerce-Manager (Nachverfolgung und Berichterstellung) und die Rücknahme von Produkten (Produktannahme).

Die Re-Commerce-Oberfläche bietet Kunden die Möglichkeit Re-Commerce-Prozesse intern zu verwalten. Hierzu gehören Backend-Integrationen und Workflows für die Annahme, das Hinzufügen und das Nachverfolgen von gebrauchten Waren, für die Überwachung von Produktbewegungen und das Anbieten von Artikeln über den eigenen Shop. Ein einheitlicher Kaufabwicklungsprozess, mit dem die Käufer bereits vertraut sind, sorgt für ein nahtloses Erlebnis.

Die Reporting-Funktionen für den Re-Commerce-Manager beinhalten Analysen und Dashboards zur Performance-Überwachung. Damit haben Unternehmen ihre Abläufe und Leistungskennzahlen besser im Blick und können diese jederzeit analysieren. So können sie die Performance-Überwachung abstimmen und bei Bedarf ausweiten.

Die Funktionen für die Rücknahme von Produkten schließlich unterstützen Unternehmen dabei, Artikel von ihren Kunden zurückzukaufen. Sie können damit durchgängige Prozesse für den Rückkauf von Waren und die Routenplanung im Lager implementieren. Darüber hinaus kann mit der Lösung auch die Vergabe von Krediten an teilnehmende Käufer verwaltet werden.

„Ziel von Feather by SAP ist es, Kunden ein nahtloses und attraktives Einkaufserlebnis mit zentraler Kaufabwicklung anzubieten“, erklärt Joanna Maryewska. „Um dieses Versprechen einzulösen, nutzen wir intelligente Funktionen und Lösungen, die sich in führende E-Commerce- und Retourenlösungen integrieren lassen. Dadurch sind unsere Kunden besser in der Lage, ihre Prozesse für Käufer nachhaltiger und intelligenter zu gestalten.“

Feather by SAP reiht sich damit ein in die Riege der Start-ups, in die SAP.iO Venture Studio bereits investiert hat: Brilliant Hire by SAP, Paid Promptly by SAP, GreenToken by SAP, EverLoop by SAP und Source Agent by SAP.


Camille Nguyen-Tran ist Head of Content for New Ventures and Technologies bei SAP.