Pflanze wächst trotz Klimawandel

SAP investiert in den Schutz von Ökosystemen

Als Teil ihres langjährigen und anhaltenden Engagements für Nachhaltigkeit ist die SAP nun der LEAF Coalition (Lowering Emissions by Accelerating Forest Finance) beigetreten, die sich dem Kampf gegen den Klimawandel widmet. Dies wurde am 2. November 2021 auf dem World Leaders Summit im Rahmen der 26. UN-Klimakonferenz (COP26) bekannt gegeben.

Die SAP ist aktiver Teilnehmer der Konferenz, auf der führende Staats- und Wirtschaftsvertretende, internationale Organisationen und andere Interessengruppen für eine gemeinsame Sache zusammenkommen: die beschleunigte Umsetzung von Maßnahmen gegen den Klimawandel.

LEAF ist eine freiwilliges, globales Bündnis von privatwirtschaftlichen Unternehmen und Regierungen zur Finanzierung des Erhalts von tropischen und subtropischen Wäldern. Mit bisher 1 Mrd. USD an beschafften Mitteln ist LEAF auf bestem Wege, eine der umfangreichsten öffentlich-privaten Initiativen zum Schutz von Tropenwäldern zu werden, die es je gegeben hat. SAP unterstützt die Arbeit der LEAF Coalition mit 2,2 Mio. USD und leistet damit einen bedeutenden Beitrag zum Ausgleich der Entwaldung in gefährdeten Regionen und zur Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens zur Bekämpfung des Klimawandels. Als natürliche Kohlenstoffsenken und Schatzkammern der Artenvielfalt sind Wälder wichtig für alles Leben auf der Erde und spielen eine entscheidende Rolle bei der Abschwächung der Erderwärmung.

SAP tritt Klimaschutzbündnis bei

„Wir sind entschlossen, unseren Teil zur Bewältigung des Klimawandels beizutragen“, sagt Luka Mucic, Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstands der SAP SE. „Bei unseren verstärkten Maßnahmen zur Erreichung von Klimaneutralität in unserem Unternehmen suchen wir beständig nach Wegen, Emissionen zu vermeiden, zu verringern und, falls erforderlich, zu kompensieren. Doch beim Klimawandel kann kein Unternehmen oder Land allein die Wende herbeiführen. Dementsprechend hat Zusammenarbeit für uns oberste Priorität. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der LEAF Coalition unsere Kräfte bündeln und die Umsetzung von Maßnahmen beschleunigen können. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer Investition natürliche Lösungen fördern, die die Umwelt, die Artenvielfalt und die lokalen Gemeinschaften schützen.“

Die SAP ist bestrebt, bei nachhaltigen Geschäftspraktiken als gutes Beispiel voranzugehen. Die finanzielle Unterstützung für LEAF ist dabei nur ein Baustein der ganzheitlichen Strategie des Unternehmens zur Bekämpfung des Klimawandels und zur Wiederherstellung von Ökosystemen. Seit 2009 unternimmt die SAP alle Anstrengungen, um ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu verringern. Ihr Ziel ist es, bis Ende 2023 klimaneutral zu sein. Gleichzeitig setzt sie ihre Bemühungen im Hinblick auf das „Science-Based Target“ der Beschränkung der Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius fort. Abgesehen von LEAF unterstützt die SAP auch die Initiative 1t.org, die sich dem Erhalt, der Wiederherstellung und der Pflanzung von einer Billion Bäumen bis 2030 verschrieben hat. Das Unternehmen verpflichtet sich, bis Ende 2025 21 Millionen Bäume zu pflanzen, während es weiterhin Innovationen zur Verringerung der CO2-Emissionen vorantreibt und ein wissenschaftlich fundiertes Klimaziel anstrebt. Entsprechende Maßnahmen umfassen auch die aktive Beteiligung der SAP an einer Vielzahl weiterer Fonds und Initiativen.

Und als führender Anbieter von Unternehmensanwendungen kann die SAP ihren Kunden auch auf einzigartige Weise helfen, ihre Nachhaltigkeitsleistung nicht nur intern, sondern in der gesamten Wertschöpfungskette zu steigern. SAP-Technologie hilft Unternehmen, ihre Maßnahmen in Bezug auf Klimawandel, Vielfalt und Inklusion, ethische Verantwortung und dergleichen zu messen und zu analysieren.

Innovative IT-Lösungen für mehr Nachhaltigkeit

„Nachhaltigkeit ist unmittelbar mit dem Ziel der SAP verknüpft, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben der Menschen zu verbessern“, erklärt Daniel Schmid, Chief Sustainability Officer der SAP. „Das bedeutet, dass wir positive Veränderungen in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft bewirken müssen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bietet die SAP Produkte und Services, mit denen Kunden auf dem Weg zu nachhaltigen Geschäftspraktiken Herausforderungen bewältigen und Chancen nutzen können. Wir gehen hier als gutes Beispiel voran und wollen Vorbild für nachhaltige Abläufe und Investitionen sein.“

In Anerkennung ihrer Bemühungen, Innovationen und Maßnahmen zum Aufbau von nachhaltigen Märkten voranzutreiben, wurde die SAP kürzlich mit dem Terra Carta Seal ausgezeichnet. Dieses Siegel wird Unternehmen verliehen, deren Zielsetzungen mit denen von Terra Carta im Einklang stehen. Terra Carta ist eine Initiative Seiner Königlichen Hoheit des Prinzen von Wales zum Schutz der Natur, der Menschen und des Planeten.

Weitere Informationen:

Erfahren Sie mehr über das Engagement der SAP für Nachhaltigkeit.