Coldplay setzt bei seiner Tour auf Nachhaltigkeit

Mit Technologie für das Klima: Coldplay-Tournee soll umweltfreundlich werden

Auch in schwierigen Zeiten bleibt Nachhaltigkeit ein Thema das weltweit absolute Priorität hat – und Musik bleibt ein wichtiges Medium für gemeinsames Erleben innerhalb einer Gemeinschaft. Dieses Jahr arbeitet Coldplay mit SAP zusammen, um die Welttournee „Music of the Spheres“ Co2-neutraler zu gestalten.

Rückt der Termin eines lang ersehnten Konzerts allmähnlich näher, überlegt man, wie man am besten zum Veranstaltungsort kommt. Wie man sich entscheidet, kann erheblichen Einfluss auf den Abend haben. Noch größer aber könnte der Einfluss auf den persönlichen CO2-Fußabdruck sein, was sich wiederum auf die Gesellschaft sowie auf den Planeten auswirkt.

Ob Sie es glauben oder nicht, schon die An- und Abreise von Fans zu den Konzerten trägt maßgeblich zu den CO2-Emissionen einer Tournee bei. Viele Fans sind sich dessen nicht bewusst, aber mit der entsprechenden Motivation kann man Millionen Konzertbesucher ermuntern, Co2-arme Transportmittel zu nutzen.

Coldplay, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Acts in der heutigen Musikbranche, hatte sich für die bevorstehende Welttournee ein klares Ziel gesetzt: sie zu ihrer nachhaltigsten und umweltfreundlichsten Tournee zu machen. Vor allem ging es Coldplay darum, den Energieverbrauch zu senken, mehr umweltfreundliche Technologien zu nutzen und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Die Musiker sahen hier auch eine Gelegenheit, ihre Fans einzubinden und ihnen ein ganz besonderes Konzerterlebnis zu bieten. Denn sie wollten erreichen, dass ihre Fans sich ihnen anschließen. Aber um diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen, benötigte die Band ein wenig Unterstützung. Und so kam SAP ins Spiel.

Music Meets Sustainability: SAP and Coldplay Launch Tour App

Click the button below to load the content from YouTube.

Music Meets Sustainability: SAP and Coldplay Launch Tour App

„Mit unseren Technologien und Lösungen können Unternehmen weltweit den nachhaltigen Wandel vorantreiben“, sagte Christian Klein, CEO sowie Mitglied des Vorstands der SAP SE. „Coldplay und SAP haben eines gemein: Sie setzen sich für Nachhaltigkeit ein. Und wir freuen uns, unsere Kräfte zu bündeln, um ihre Tournee so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.“

Zusammenarbeit von SAP und Coldplay

SAP hat mit Coldplay zusammengearbeitet, um eine Tour-App für die  „Music of the Spheres World Tour“ zur Verfügung zu stellen. Die App überzeugt mit interaktiven Erlebnissen und Funktionen, die den Fans helfen, umweltbewusstere Entscheidungen in Bezug auf ihre Anreise zu treffen. Nachdem sie die App heruntergeladen haben, können sie loslegen und verschiedene Bereiche erkunden. Jeder einzelne Bereich bietet ihnen tolle Möglichkeiten, während der gesamten Tournee ins Coldplay-Universum einzutauchen.

Im Bereich Reise erfahren sie, wie sie bereits ihre Anreise nachhaltig gestalten können. Die App zeigt ihnen, wie ihre Art der Anreise sich auf ihren CO2-Fußabdruck auswirkt. Zur Auswahl stehen sieben verschiedene Beförderungsarten: Auto, Taxi, Zug, öffentlicher Nahverkehr, Fahrrad, zu Fuß oder Flug. Damit können sie die Auswirkung ihrer Reise simulieren. Konzertbesuchende, die sich entscheiden, die klimafreundlichen Optionen zu nutzen, erhalten Rabattcodes für Merchandise-Artikel im Coldplay-Online-Shop.

Und auch sonst hat die App viel zu bieten:

  • Tournee: Termine und Veranstaltungsorte suchen, Tickets finden und sogar die Lieblingsshows im persönlichen Social Media Account teilen.
  • Planet: Interaktive Spiele zum Thema Nachhaltigkeit bei denen die Nutzer mehr über das Engagement von Coldplay und die Tourpartner erfahren.
  • Universum: Eigene Coldplay-Themen und -Inhalte mit Augmented Reality erstellen. Videos erstellen, Fotos aufnehmen, dabei sogar mit Außerirdischen tanzen und diese kreativen Werke dann in sozialen Netzwerken teilen. In diesem Bereich können Nutzer exklusive Videos, Bilder und Mitschnitte von Live-Konzerten abrufen und erfahren das Neueste von der Band.

Um dieses erstklassige Erlebnis zu ermöglichen, hat SAP auf zwei hervorragende Lösungen zurückgegriffen: SAP Business Technology Platform und SAP Cloud for Sustainable Enterprises. Coldplay nutzt auch SAP Analytics Cloud, um einen Überblick über den CO2-Fußabdruck zu erhalten, der durch die An- sowie Abreise von Fans verursacht wird. Die in der App erfassten Daten dienen hierbei als Grundlage. So kann die Band verfolgen, wie die berechneten CO2-Emissionen kompensiert werden.

„In den letzten Jahren haben wir darüber nachgedacht, wie wir Nachhaltigkeit zu einem zentralen Thema unserer Tournee machen können. Die App spielt dabei eine wichtige Rolle, denn sie hilft uns, uns für unser Ziel einzusetzen und unsere Vision zu verwirklichen. Wir sind sehr stolz auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit SAP. Die von SAP entwickelte Tour-App ist ansprechend und motiviert unsere Fans, nachhaltige Optionen zu nutzen, wenn sie zu unseren Konzerten reisen“, sagte Coldplay.

Dem Klimawandel mit digitalen Lösungen entgegenwirken

Dem Klimawandel aktiv entgegenzuwirken ist nicht nur für die Musikbranche eine Herausforderung. Unternehmen auf der ganzen Welt tun sich schwer damit, alle indirekten Emissionen ihres Geschäftsbetriebs – auch bekannt als Scope-3-Emissionen – zu erfassen. SAP hilft diesen Unternehmen, sich zu intelligenten, nachhaltigen Unternehmen zu entwickeln. Mit den digitalen Lösungen und Funktionen sind sie in der Lage, ihre betriebliche Nachhaltigkeitsleistung über alle Kontaktpunkte hinweg zu messen sowie zu steuern.

Nachhaltigkeit braucht Harmonie. Nur gemeinsam, durch Engagement und Skalierung, können wir beginnen, unsere Umweltauswirkungen zu minimieren. Mit der App „Music Of The Spheres World Tour“ freuen wir uns der Welt zu zeigen, dass wir viel bewirken können, wenn wir geschlossen agieren. So können wir Bewusstsein schaffen, zum Handeln motivieren und – vor allem – Veränderungen vorantreiben.

Sind Sie neugierig geworden, all das selbst zu erleben? Die App „Music Of The Spheres World Tour“ steht zum Download für iOS sowie Android zur Verfügung.


Ryan Somers ist Senior Director des SAP-Bereichs Global Sponsorships.