Wie die Cloud die Unternehmenstransformation verändert

Wie die Cloud neue Denkansätze für die Unternehmenstransformation ermöglicht

Führungskräfte werden nicht müde, das enorme Potenzial von Cloud-Technologien zu betonen. In der Praxis werden jedoch weniger Geschäftsfunktionen durch Cloud-Services und -Anwendungen unterstützt als erwartet. Warum fällt es nach wie vor so vielen Unternehmen schwer, Cloud-Technologien zur Umsetzung ihrer Digitalisierungsziele zu nutzen?

Diese Frage lässt sich relativ einfach beantworten: Eine echte Unternehmenstransformation in der Cloud erfordert einen umfassenden Ansatz, der Strategie, Unternehmen, Prozesse und Technologien aufeinander abstimmt und so eine höhere Leistung und schnellere Innovationen ermöglicht.

Neue Wege mit Cloud-Technologien beschreiten, um eine echte Transformation zu ermöglichen

In den vergangenen Jahren haben sich Cloud-Technologien zu einer alternativen Option für die Unternehmenstransformation entwickelt, die auf kontinuierlichem Lernen und der fortlaufenden Optimierung von Geschäftsabläufen beruht. Während hierfür früher langwierige, vordefinierte Projekte sowie hochgradig integrierte und standardisierte Lösungen erforderlich waren, sind heute flexiblere Cloud-Implementierungen möglich, bei denen Innovationen und neue Geschäftsprozesse in kleinen, übersichtlichen Schritten eingeführt werden.

Ein gutes Beispiel sind Public-Cloud-Lösungen. Die Technologien bieten die Möglichkeit, Prozesse zu standardisieren, zu harmonisieren und zu vereinfachen – insbesondere in Bereichen, die nicht zur Differenzierung im Wettbewerb beitragen. Um von diesen Vorteilen zu profitieren, müssen Unternehmen jedoch auch Kompromisse eingehen. Anders als bei hochgradig angepassten On-Premise-Lösungen müssen sie bereit sein, ihre Prozesse an die Standards der Cloud anzupassen und auch bisherige Investitionen in angepasste und automatisierte On-Premise-Lösungen zu hinterfragen.

Jedes Unternehmen hat eine andere Ausgangssituation und kann zwischen Standardisierungs- und Differenzierungsstrategien wählen. Durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen sowie die Optimierung verschiedener Bereiche ihres Geschäftsbetriebs können sich Unternehmen auch in Zeiten raschen Wachstums oder großer Umwälzungen Wettbewerbsvorteile verschaffen oder ihren Vorsprung vor der Konkurrenz behaupten. Cloud-Technologien sind ein Instrument, das ihnen hilft, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und andere Prozesse im gewünschten Umfang auszulagern.

Mehrwert und Erfolg bei der Digitalisierung durch Beratung und Know-how für Cloud

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Cloud-Technologien, beispielsweise Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS). Bei all diesen Varianten ermöglichen Abonnement- oder nutzungsbasierte Zahlungsmodelle eine schnelle und sichere Skalierung.

Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass jede Cloud-Option einem bestimmten Zweck dient. Evaluierung und Auswahl müssen deshalb individuell erfolgen, auch bei einer Umstellung auf ein modernes, cloudbasiertes ERP-System (Enterprise Resource Planning). IaaS etwa ermöglicht die Auslagerung des Betriebs von IT-Hardware und zugehörigen Services an einen Infrastrukturanbieter. PaaS bietet eine Plattform, die für die Entwicklung eigener Software genutzt und in einer Cloud-Umgebung betrieben werden kann. SaaS stellt Standardsoftware für definierte Funktionen in einem Cloud-Modell bereit.

Die SAP Advisory Services der Organisation Cloud Success Services von SAP unterstützen Unternehmen bei der Wahl der geeigneten Cloud-Option für die nächste Phase ihrer digitalen Transformation. Cloud Success Services nutzt dabei ein ganzheitliches Framework für die digitale Transformation und hilft SAP-Kunden, die einzelnen Schritte der Cloud-Einführung – von der Strategie über die Umsetzung bis zur Aktivierung – miteinander zu verbinden und so eine kontinuierliche Innovation und Optimierung zu ermöglichen. Mit einem breit gefächerten Angebot an Beratungsservices, Tools und Know-how bietet das Framework Hilfestellung bei der cloudbasierten Unternehmenstransformation und sorgt für eine schnellere Wertschöpfung.

SAP Intelligent Enterprise Framework. Zum Vergrößern klicken.

Das SAP Intelligent Enterprise Framework ist eine bewährte Methodik, mit der Unternehmen die kontinuierliche technologische Weiterentwicklung in der IT und in den Geschäftsbereichen voranbringen können. In Zusammenarbeit mit Cloud Success Services können SAP-Kunden die Umsetzung ihrer Digitalisierungsinitiativen deutlich beschleunigen. Hierzu ermitteln sie zunächst den konkreten Nutzen einer SAP-Lösung und stimmen diesen auf ihre strategischen Ziele ab, um dann ihre Prozesse zu optimieren, die Fähigkeiten des Unternehmens auszubauen sowie neue Best Practices und Innovationen frühzeitig einzuführen.

Durch Mitwirkung an der Entwicklung einer digitalen Strategie kann Cloud Success Services Kunden helfen, bereits festgelegte Projekt- und Zeitpläne anzupassen, um neue geschäftliche Anforderungen zu berücksichtigen oder Technologiefunktionen schneller einzuführen, wenn sich die Möglichkeit dazu bietet. Die Organisation unterstützt SAP-Kunden in sämtlichen Phasen ihrer digitalen Transformation – unabhängig davon, ob sie noch ganz am Anfang stehen, bereits ein gutes Stück ihres Weges geschafft haben oder als Vorreiter die Zukunft der Digitalisierung gestalten.

Cloudbasiertes Geschäftsmodell: Die Grundlagen für Agilität und Vertrauen schaffen

Ein cloudbasiertes Geschäftsmodell wirkt sich nicht nur auf den Wert der Softwareressourcen und die Einnahmequellen eines Unternehmens aus. Es stärkt auch die Beziehung zum Softwareanbieter und schafft so die Voraussetzungen für eine agile Transformation und gegenseitiges Vertrauen.

Genau das bietet Cloud Success Services auch den Kunden von SAP. Die Organisation entwickelt für Kunden eine Cloud-Umgebung, die die Mitarbeiter, Prozesse und vorhandenen Technologiesysteme des Unternehmens berücksichtigt, und sorgt so für größtmöglichen Erfolg in sämtlichen Phasen ihrer digitalen Transformation.