Zitate von Partnern: Mehr Sichtbarkeit und neue Kunden – SAP führt neues System zur Anerkennung von Partnern ein

SAP hat heute ein neues System zur Anerkennung von Partnern vorgestellt, das zwei zentrale Leistungsdimensionen umfasst: Partnerkompetenzen und Kundenergebnisse. Das Competency Framework im Rahmen des SAP PartnerEdge-Programms legt die Erfahrungen und Kompetenzen von mehr als 23.500 Partnern offen, um die Zufriedenheit von Lieferanten, Partnern und Kunden zu erhöhen. Gemeinsam mit ihrem Partnernetzwerk führt SAP Unternehmen durch die Transformation ihres Geschäfts. Lesen Sie hier, was SAP-Partner zum neuen System sagen.

Nagarro

„Die Einführung des neuen Competency Framework sehen wir als großen Mehrwert für unser Unternehmen. So können wir weltweit unser Know-how im Bereich Enterprise Resource Planning unter Beweis stellen. Zudem haben wir in Deutschland seit drei Jahren den Status Cloud-Partner des Jahres. Das kann angesichts der Herausforderungen, vor denen unsere Kunden stehen, ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal sein.“

– Bernhard Bauer, Global SAP Partner Manager bei Nagarro SE

HuRis

„Für Kunden ist es wichtig, dass sie mit erfahrenen Partnern zusammenarbeiten. Die Anerkennung im Competency Framework ermöglicht Kunden, schnell zu überprüfen, ob wir über Fachkenntnis einer bestimmten Lösung verfügen. Das ist ein großer Pluspunkt, der die Verbindung zu unseren Kunden stärkt.“

– Pieter van Reisen, Geschäftsführer bei HuRis B.V.

apsolut

„apsolut hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden auf dem Weg zur digitalen Beschaffung zu unterstützen. Das tun wir, indem wir die Zusammenarbeit und Effizienz der Unternehmen nachhaltig verbessern. Erreichen können wir dies nur, wenn wir zufriedene und qualifizierte Fachkräfte an uns binden. Deshalb benötigen wir Tools und Methoden, die uns helfen, nicht im Wettbewerbsgeschehen unterzugehen, sondern uns abzuheben. Mit dem neuen Competency Framework können wir unsere Expertise im Ausgabenmanagement präsentieren, und erfolgreiche Kundenimplementierungen durchführen – ein wichtiges Merkmal, um sich vom Wettbewerb abzuheben.“

– Thomas Herbst, Geschäftsführer von apsolut GmbH

United VARs

„Der Erfolg des Softwareprojekts eines Kunden hängt maßgeblich von der Qualifikation und Erfahrung des Partners ab. Das neue Competency Framework zeigt beide Dimensionen jedes Partners im Detail an. Kunden haben es so leichter, den richtigen Partner zu finden, der die Anforderungen ihres Unternehmens optimal erfüllen kann. Das passt perfekt zu unserem Angebot: globale Ausrichtung und lokales Know-how.“

– Alexander Herfort, Leiter des Bereichs Business Development bei United VARs

Rizing

„Bei Rizing steht der Mensch im Mittelpunkt. Unser Ziel ist, Menschen zum Erfolg zu verhelfen – mit unserer Expertise in SAP SuccessFactors, SAP S/4HANA für die Konsumgüterindustrie und für das Enterprise Asset Management. Dabei ermöglicht uns das neue Competency Framework, unser Know-how hervorzuheben und zu zeigen, wie wir Kunden auf ihrem Weg zum intelligenten Unternehmen optimal unterstützen können.“

– Paul Viviano, Vice President von Global Alliances bei Rizing LLC

IBsolution

„Wir bei der IBsolution GmbH setzen uns dafür ein, mit Prozessinnovationen auf Basis neuester Technologien die Arbeitswelt unserer Kunden zu vereinfachen. Die neuen Kompetenzbezeichnungen helfen uns, Kunden unsere langjährige Erfahrung zu zeigen. So können sie sicher sein, dass wir über die richtigen Fachkenntnisse verfügen, um ihre Geschäftsanforderungen zu erfüllen: sei es im Bereich Management, Prozess- oder IT-Beratung, SAP-Softwareimplementierung oder SAP-Anwendungssupport.“

– Dominic Lösch, Account Manager bei der IBsolution GmbH

BearingPoint

„Das neue Competency Framework bietet Kunden Transparenz bis ins letzte Detail. Sie erhalten eine ganzheitliche Sicht auf spezielles Fachwissen sowie die individuellen Lösungen unserer Partner, basierend auf der SAP BTP. Das ist der Unterschied zum vorherigen SAP PartnerEdge-Programm. Die Kunden profitieren von der weltweiten Bündelung der Kompetenzen, da sie unabhängig vom Herkunftsland die am besten qualifizierten Fachkräfte erhalten – eine optimale Unterstützung für unsere globale Ausrichtung.“

– Petra M. Schuster, Leiterin des Bereichs Global SAP Alliances bei BearingPoint