Intelligentes ERP für die digitale Transformation im Mittelstand

Mittelständische Unternehmen sind sich der Bedeutung der Digitalisierung durchaus bewusst, tun sich mit der Umsetzung aber oft schwer. Laut Digitalverband Bitkom hat mehr als die Hälfte von ihnen diesbezüglich noch Nachholbedarf. Intelligente ERP-Lösungen aus der Cloud helfen kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) aufzuholen.

Der Mittelstand gilt seit jeher als Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft. Damit dieser nicht ins Stottern gerät, setzen immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen das Thema Digitalisierung auf ihre Agenda. Größere Mittelständler beschäftigen häufig sogar Chief Digital Officer, die sich ausschließlich der digitalen Transformation des Unternehmens widmen, bestehende Prozesse hinterfragen und Optimierungspotenziale ermitteln – und dabei natürlich auch die Cloud auf dem Schirm haben.

Sie wollen so nicht nur das eigene ERP-System zukunftsfähig machen: Viele Kunden streben mittelfristig eine Verlagerung sämtlicher Unternehmensprozesse in die Cloud an und drücken bei der Digitalisierung inzwischen sogar richtig aufs Gas: „Sie haben einen Korb von Ideen, die sie möglichst schnell umsetzen wollen. Und das meist auch tun“, weiß Alexander Cronenberg, Vertriebsleiter SAP Business One. Denn in kleineren Unternehmen würden Entscheidungen zügig getroffen und Dinge einfach auch mal ausprobiert. Vorausgesetzt, man hat dazu die erforderlichen Werkzeuge. „Intelligent ERP“ aus der Cloud ist dabei das Mittel der Wahl. Derartige Lösungen ermöglichen Mittelständlern, innovative Technologien zu nutzen, ohne dafür eigene Ressourcen bereitstellen zu müssen. Ein wichtiger Aspekt, um datengetriebene Prozesse zu implementieren und innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Offenheit ist unverzichtbar

SAP stellt den Kunden dazu gleich drei ERP-Lösungen zur Auswahl: SAP Business One, SAP Business ByDesign und SAP S/4HANA Cloud. SAP Business One kommt ursprünglich aus der On-Premise-Welt, wird aber inzwischen zunehmend in der privaten Cloud betrieben. SAP Business ByDesign ist dagegen ein reines Cloud-Angebot. Beide sind vollkommen durchintegrierte Komplettlösungen mit sämtlichen Funktionen, die der Mittelstand benötigt. Im Gegensatz dazu ist die SAP Business-Suite SAP S/4HANA Cloud modular aufgebaut und liefert die Basis, um sämtliche End-to-End-Prozesse im Bereich ERP vollumfänglich abzudecken. „Welche Lösung für welches Unternehmen die richtige ist, hängt immer von den individuellen Bedürfnissen ab. Eins steht allerdings fest: Auf Dauer wird im Mittelstand an intelligenten ERP-Lösungen wohl kaum ein Weg vorbeiführen“, ist Peter Miller, SAP Director Digital Core Cloud, überzeugt.

Er empfiehlt KMU bei der Einführung von „intelligent ERP“ vor allem eins: Offenheit. „Wer nicht bereit ist, bestehende Prozesse und Strukturen auf den Prüfstand zu stellen und gegebenenfalls über Bord zu werfen, ist nicht bereit für die Cloud“, sagt er. „Bildlich gesprochen: Auf dem Weg zu neuen Ufern bleiben alte Schiffe oft auf der Strecke.“ Moderne Technologien helfen dagegen nicht nur auf hoher See, gefährliche Klippen zu umschiffen, konsequent auf Kurs zu bleiben und pünktlich und sicher ans Ziel zu gelangen.

„Unverzichtbar dafür ist es, die Unternehmenssoftware rechtzeitig an künftigen Anforderungen auszurichten und dabei die Rückendeckung der Geschäftsleitung zu haben“, bestätigt auch Alexander Cronenberg. Diese müsse bereit sein, alte Zöpfe abzuschneiden und sich voll und ganz hinter das Cloud Projekt stellen. „Für viele ist das eine große Herausforderung. Unsere Discovery-Workshops helfen aber, diese zu meistern“, sagt Peter Miller. „Darin lernt der Kunde ganz konkret, welche Vorteile intelligentes ERP seinem Unternehmen erschließt. Danach fällt es vielen Verantwortlichen leichter, sich neuen Strukturen zu öffnen.“

Erstklassiges Partner-Netzwerk

Das kommt an: Obwohl SAP im Markt nach wie vor weiterhin primär als Softwareanbieter für DAX-Konzerne wahrgenommen wird, setzen bereits mehr als 250.000 kleine und mittlere Unternehmen auf die Softwareprodukte aus Walldorf. „Den Erfolg verdanken wir auch unserer starken Partner-Community. Mittelstand heißt für uns Partnergeschäft“, unterstreicht Alexander Cronenberg. So treiben bundesweit mehr als 50 Partner das Geschäft mit SAP Business One voran, 35 kümmern sich um den Bereich SAP Business ByDesign. „Sie kennen sich mit unseren Produkten bestens aus, sind zugleich aber auch ganz nah am Kunden. Anders gesagt: Sie wissen genau, was KMU wollen und wie „intelligent ERP“ von SAP ihnen dabei hilft“, erklärt der SAP-Experte.

Viele SAP-Partner haben inzwischen auf Basis von SAP Business One oder SAP Business ByDesign sogar eigene Lösungen entwickelt. Und noch etwas zeichnet die SAP Partner-Community aus: Das enorm enge Zusammenspiel. „Trifft ein Partner beispielsweise auf einen Kunden, dessen Anforderungen er selbst nicht erfüllen kann, gibt er den potenziellen Deal an einen passenden Mitbewerber weiter“, erklärt Alexander Cronenberg und unterstreicht: „So funktioniert Zusammenarbeit!“ 

Dieser Beitrag ist Teil der Themenserie: „Intelligent ERP“ – Generation Zukunft

„Intelligent ERP“ bildet das Fundament für fortschrittliche Automation, kontextbezogene Zusammenarbeit und künstliche Intelligenz. Mit SAP Business One, SAP Business ByDesign und der Business Suite SAP S/4HANA Cloud bietet SAP kleinen und mittelständischen Unternehmen gleich drei Möglichkeiten, um dieses Fundament zu legen.

Weitere Artikel der Serie:

Weitere Informationen:

Sie möchten mehr über die intelligenten ERP-Lösungen von SAP erfahren? Dann schauen Sie sich doch unsere Webinarserie dazu an. Oder informieren sich hier, wie Sie mit Business-Software von SAP den Weg in Ihre intelligente Zukunft passgenau gestalten.