SAP führender Anbieter laut Gartner-Studie „Magic Quadrant for Sales and Operations Planning Systems of Differentiation“

SAP wurde zum dritten Mal in der Gartner-Studie „Magic Quadrant for Sales and Operations Planning Systems of Differentiation“[1] als einer der führenden Anbieter eingestuft. Die Analysten von Gartner bewerteten die Lösung SAP Integrated Business Planning und hoben besonders die Umsetzungskompetenz und die Vollständigkeit hervor.

„SAP wurde erneut im Leader-Segment dieses Magic Quadrant positioniert“, sagt Hala Zeine, President SAP Digital Supply Chain. „Wir sehen darin unsere strategischen Vision umfassend bestätigt, die den Kunden vom Design bis zum Betrieb in den Mittelpunkt der digitalen Logistikkette stellt. Auch die Planung ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Vorstellung.“

Die cloudbasierte Lösung SAP Integrated Business Planning unterstützt das intelligente Unternehmen und vereint verschiedene Funktionen für folgende Bereiche: Absatz und Produktion, die Reaktion auf Absatz- und Beschaffungsänderungen und deren Planung sowie die Bestandsoptimierung auf einer zentralen Plattform mit einem harmonisierten Datenmodell. Diese neueste Erweiterung des bedarfsgesteuerten Nachschubs verfolgt einen innovativen Ansatz zur gesamten Optimierung der Logistikkette. Unternehmen, die SAP Integrated Business Planning einsetzen, können ihre Absatz- und Produktionsplanung einfach an ihrer Unternehmensstrategie ausrichten und so ihr Umsatzwachstum fördern, Marktanteile ausbauen und finanzielle Ziele leichter erreichen.

Gartner zufolge „zeichnen sich führende Anbieter in den heutigen Märkten durch Umsetzungsstärke aus. Sie erfüllen wichtige Benutzeranforderungen wie die Modellierung und Zusammenarbeit innerhalb von Logistikketten, Konfigurationsoptionen von Lösungen oder eine enge Integration in die taktische und operative Planung. In der Regel halten sich die finanziellen Aufwendungen in Grenzen, zudem bieten diese Anbieter ein umfassend realisierbares Angebot für die Absatz- und Produktionsplanung. Diese Unternehmen haben Softwarefunktionen zu akzeptablen Preisen und Implementierungskosten entwickelt, die kürzere Bereitstellungszeiten erfordern – etwa durch Cloud-Plattformen, Prozessvorlagen oder die Vereinfachung von Konfigurationen und Portfolios. Sie weisen eine gute Marktdurchdringung auf, die im breiten Funktionsumfang ihrer Lösungen für die Absatz- und Produktionsplanung begründet ist sowie in der Anzahl ihrer Kunden, die Funktionen in diesem Bereich umfassender nutzen.“

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Ansprechpartner für die Presse:

Dana Dye, +1 (415) 928-1310, dana.dye@sap.com, PT

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

[1]. Gartner, Magic Quadrant for Sales and Operations Planning Systems of Differentiation, 7. Mai 2019, von Tim Payne, Amber Salley, Alex Pradhan. Gartner spricht keine Empfehlung für die in seinen Forschungspublikationen beschriebenen Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus und rät Technologienutzern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen bzw. einer sonstigen Bezeichnung zu wählen. Die Forschungspublikationen von Gartner geben die Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner wieder und sollten nicht als Tatsachenfeststellung ausgelegt werden. Gartner lehnt in Bezug auf diese Publikationen jede ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung ab. Dies gilt auch hinsichtlich der Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2019 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.