Nicolas Neumann, der Erfinder der Posting Automation, gewinnt den Hasso Plattner Founders‘ Award 2019

Zum ersten Mal wurde die renommierte Mitarbeiterauszeichnung der SAP von einer einzigen Person mit nach Hause genommen – mit einem Tool, das die Buchhaltung vereinfacht und beschleunigt.

Als die Co-Vorstandssprecher Jennifer Morgan und Christian Klein auf der globalen Mitarbeiterversammlung den Gewinner verkündeten, war die Spannung in Walldorf groß. Viele der Finalisten-Teams nahmen sich bei den Händen und warteten gespannt auf das Ergebnis.

Dann war es soweit, der Gewinner wurde verkündet: Es war der 21-jährige Nicolas Neumann, der sich mit seiner Innovation Posting Automation, das Buchhaltungsprozesse radikal vereinfacht, gegen die anderen Teams durchgesetzt hatte. Sichtlich gerührt atmete Neumann tief durch, als er die Bühne betrat, um den Preis entgegenzunehmen.

In seiner Heimatstadt Buenos Aires verfolgten viele Kollegen per Liveübertragung die Preisverleihung und brachen in lauten Jubel aus, den es in dieser Weise wohl sonst nur bei Fußballweltmeisterschaften gibt. Die starke Gemeinschaft gab ihm das Selbstvertrauen, den Mut und die Plattform, um seine Idee zu entwickeln und zu verwirklichen.

Co-CEO Christian Klein, Mavi Rosskopf, Nicolas Neumann, Co-CEO Jennifer Morgan, CFO Luka Mucic, Agustina Robles (v.l.n.r.) nach der Preisverleihung auf der globalen Mitarbeiterversammlung in Walldorf.

Die Innovation: Posting Automation

Das Tool vereinfacht Buchhaltungsprozesse enorm, indem es Rechnungen automatisch strukturiert und direkt in das ERP einspeist. Die Idee für seine Entwicklung hatte Neumann während seiner täglichen Arbeit als Accounts Payable Analyst bei der SAP. „Ich fühlte mich erschlagen von den Tonnen Material, das ich per Hand bearbeiten musste“, erinnert er sich. Gleichzeitig begann er über eine Lösung nachzudenken und entwickelte einen Algorithmus, um die Buchung komplexer firmenübergreifender Rechnungen zu automatisieren.

Neumann hat die Fähigkeit sich in kurzer Zeit komplexes Wissen anzueignen. Als Kind lernte er grundlegende Programmierkenntnisse. Autodidaktisch und mit großem Eifer vertiefte er dieses Wissen und begann in seiner Freizeit eine Lösung zu entwickeln. In Anbetracht seines großen Potentials und seiner starken inneren Motivation, gaben ihm seine Mentoren die Freiheit, sich wöchentlich einen ganzen Tag ausschließlich der Entwicklung der Posting Automation zu widmen.

Posting Automation vereinfacht und beschleunigt die Buchhaltung

Bisher dauerte das manuelle Erstellen komplexer firmenübergreifender Rechnungen zwei bis drei Tage. Durch Neumanns Tool wurde dieser Prozess automatisiert. Das reduziert die Bearbeitungszeit auf 20 Minuten. Die Anwendung wurde bereits in der Finanzbuchhaltung der SAP implementiert, wovon auch die Kunden des Unternehmens profitieren.

Neben der Zeitersparnis senkt Posting Automation Bearbeitungsfehler, die bei der manuellen Eingabe häufig entstehen und bildet die Daten in Echtzeit genau ab. Die gesteigerte Ressourceneffizienz ermöglicht auch einen verbesserten Kundenservice, da die Mitarbeiter Zeit für produktivere Tätigkeiten haben. Die Implementierung erfordert nur minimale Investitionen und eine kurze Schulung der Mitarbeiter.

Co-CEO Klein war begeistert über Neumanns intrinsische Motivation einen Weg zu finden, wie Technologie sein Problem lösen könnt: „Ich bin sehr beeindruckt, wie Nicolas eine Herausforderung identifiziert und aktiv geworden ist. Sein Tool wird nicht nur intern angewendet, auch unsere Kunden werden in Zukunft davon profitieren. Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, was Innovation bedeutet.”

Co-CEO Jennifer Morgan war von allen diesjährigen Finalisten beeindruckt: “Wenn ich diese erstaunlichen Innovatoren sehe, die dies in ihrer Freizeit tun, dann denke ich, dass sie die Messlatte für uns alle setzen. Es zeigt uns auch, welch erstaunliche Talente wir in diesem Unternehmen haben – und wie wir diese Talente freisetzen müssen, um unsere Produkte und SAP als Ganzes weiter zu innovieren.“

Aktuell arbeitet Neumann daran Posting Automation auch für andere Sektoren zugänglich zu machen. Derzeit werden aus den unterschiedlichsten Bereichen Wünsche und Ideen potentieller Nutzer gesammelt. Mit den erhobenen Daten soll die Software langfristig im gesamten Finanzbereich zum Einsatz kommen. Auch bei den Kunden besteht bereits großes Interesse an der Lösung.

Nicolas Neumann Wins SAP Hasso Plattner Founders’ Award 2019

Click the button below to load the content from YouTube.

Nicolas Neumann Wins SAP Hasso Plattner Founders’ Award 2019

Eine Innovation die SAPs Versprechen wiederspiegelt

Zu SAP kam Neumann 2016 im Rahmen des Autism at Work Programm. Die SAP ist der Ansicht, dass unterschiedliche Perspektiven, Erfahrungen und Fähigkeiten die Quelle für Innovationen sind. Er ist der erste Einzelgewinner des Hasso Plattner Founders’ Award, mit dem Projekte innerhalb der SAP ausgezeichnet werden, die den Innovationsgeist, den Unternehmergeist und den Mut der Gründer einfangen.

Nach der Preisverleihung sagte Neumann: “Ich bin sehr glücklich! Der Preis motiviert mich sehr bei diesem Projekt. Und die Anerkennung meiner Arbeit ist ein wichtiger Schritt für meine berufliche Zukunft.”

Auch persönlich hat sich seit der Nominierung vieles in seinem Leben verändert. Soziale Interaktionen waren immer eine Herausforderung für ihn. Durch das Projekt musste er oft über seinen eigenen Schatten springen: „Das Projekt hat mir für meine persönliche Entwicklung viel geholfen. Und es öffnet mir beruflich viele Türen, um das zu tun was mir Spaß macht – entwickeln!“

Luka Mucic, Finanzvorstand bei der SAP, dessen Finanzabteilung bei SAP am meisten von Posting Automation profitiert, war ebenfalls von Neumanns Leistung beeindruckt. “Bisher haben immer Teams den Preis gewonnen, daher ist es auch großartig zu sehen, wie ein einzelner Mensch mit einer einfachen Idee, aber einem großen Antrieb sie zu verwirklichen, die Welt verändern kann”.

Die folgenden Teamkollegen begleiteten Nicolas Neumann zur Siegerehrung:

Mavi Rosskopf ist Finance Operations Manager für Amerika und Neumanns direkte Vorgesetzte. Sie unterstützt ihn in seiner beruflichen Entwicklung im Rahmen des SAP-Programms Autism at Work. Sie fungiert auch als Sprecherin bei diesem Projekt.

Agustina Robles ist Finance Operations Team Lead & Autism at Work Lead für Lateinamerika und die Karibik. Sie hat Neumann für die Auszeichnung nominiert. Sie ist Projektleiterin und Neumanns Mentorin im Rahmen von Autism at Work.