Vom Hype zum Game Changer: Blockchain-Innovationen erfordern durchdachte Konzepte

Die Blockchain als gemeinsam genutzte, dezentrale Datenbank hat sich bereits auf dem Markt etabliert. Der Technologie wird erhebliches Potenzial zugesprochen.

Ambitionierte Unternehmer und Innovatoren investieren viele Stunden und unfassbar hohe Geldsummen, um Dinge zu ändern. Sie wollen Finanzprozesse automatisieren, das Vertrauen der Öffentlichkeit in das Gesundheitswesen wiederherstellen, bis 2050 über zehn Milliarden Menschen ausreichend ernähren und in abgelegenen Gegenden Katastrophenhilfe leisten.

Rückverfolgbarkeit von Produkten via Blockchain

Das US-amerikanische Unternehmen Naturipe nutzt Blockchain-Technologie in großem Umfang, um seine Vision der Rückverfolgbarkeit „vom Ernteort bis auf den Tisch“ zu verwirklichen. Als einer der größten Anbieter frischer Lebensmittel legt der Fruchthändler viel Wert auf große Sorgfalt beim Anbau und sieht dieses Versprechen als Verpflichtung, die ökologischen Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Mit Blockchain-Technologie ist das Unternehmen besser in der Lage, lokale und globale Gemeinschaften zu unterstützen und sich für Umweltschutz, ethische Geschäftspraktiken sowie die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter einzusetzen.

So wie Naturipe finden viele Unternehmen neue Möglichkeiten, die Blockchain zu nutzen, denn sie möchten eine Zukunft schaffen von der ihre Kunden ebenso profitieren wie sie. Und wenn sie dies tun, wird der B2B- und B2C-Handel in Zukunft völlig anders aussehen – schneller, vertrauenswürdiger und effizienter.

Innovations-Roadmap mit Hilfe von Blockchain

Die Begeisterung für Blockchain wächst weiterhin. Der nächste Schritt besteht nun darin, Anwendungsfälle auszuwählen, die den zukünftigen Kurs des Unternehmens mitbestimmen und die Plattform zu standardisieren, die zu ihrer Unterstützung benötigt wird. Wenn Unternehmen effizienten Zugang zu den richtigen Leuten, Tools, Methoden und Kenntnissen sowie der richtigen Infrastruktur erhalten, haben sie genau die Unterstützung, die sie benötigen, um mit Blockchain Innovationen zu entwickeln und diese dann wirksam zu optimieren.

Die Blockchain lässt sich wertschöpfend einsetzen, wenn man Technologieexperten, fachliche Führungskräfte und IT-Experten zusammenbringt. Ein solches Innovationsteam kann mit einer ersten Analyse beginnen und wichtige Anwendungsfälle ermitteln, die eine hohe Wertschöpfung ermöglichen und so die erwarteten Geschäftsergebnisse bringen. Das Ergebnis ist dann eine priorisierte, wertschöpfungsorientierte Innovations-Roadmap.

Das Team ermittelt, welche Anwendungen die Geschäftsanforderungen am besten erfüllen, setzt den gewählten Anwendungsfall um und misst die Leistung anhand klar definierter Kennzahlen. Durch die Verwendung von cloudbasierten Prototyping-Tools, wie zum Beispiel Building Block Services von Plattform-as-a-Service-Anbietern (PaaS), Lösungen von Softwareanbietern, Modellunternehmen und Best Practices, kann das Team den Mehrwert des neuen Konzepts durch agile Entwicklung steigern.

Prototypen entwickeln und in IT integrieren

Um nach der Prototypphase die Bereitstellung der Innovation zu ermöglichen, sollten die Prozesse in die vorhandene IT-Landschaft integriert werden. Dieser Schritt erfordert, dass beim Testen der Lösung die Daten-, Integrations- und Kodierungsstandards sehr genau eingehalten werden.

Im Hinblick auf die Produktion wird die Technologie dann mit vordefinierten Services wie der Integrationsvalidierung überprüft. In dieser Phase konzentriert sich das Innoavtionsteam auf Bedenken hinsichtlich Datenkonsistenz, Leistung und Skalierbarkeit. Die betriebliche Einführung der Innovation kann mit durchgängigen Überwachungsfunktionen unterstützt werden, die eigens dafür entwickelt und angebunden wurden. Das Ergebnis ist ein kontinuierlicher Innovationsfluss, der einer klaren Roadmap für die digitale Transformation folgt.

Die Grundlage schaffen für die nächste Generation digitaler Geschäftsmodelle

Da die Liste der Anwendungsfälle und Machbarkeitsnachweise immer länger wird, sollten Unternehmen die Freiheit des Experimentierens nutzen und dabei die Technologie näher an ihre Abläufe und Branchensegmente bringen. Tatsächlich bieten viele Softwareanbieter innovative Lösungen, die Blockchain-Technologie bereits in Geschäftsprozesse wie Logistik und Materialrückverfolgung integrieren.

Durch die Nutzung von Lösungen und Services als Beschleuniger wird die Tür zu Zeit und Engagement geöffnet. Und so lässt sich eine breite Blockchain-Akzeptanz erzielen. Unternehmen deren Innovationen auf durchdachten Strategien, einzigartigen Fähigkeiten und wegweisenden Konzepten basieren, könnten die Wettbewerberlandschaft in den nächsten Jahren aufmischen.