Intelligentes Reisemanagement: Nachhaltigkeit auf Geschäftsreisen

Obwohl die Corona-Pandemie die Medien bestimmt, hat sich die Klimakrise nicht in Luft aufgelöst. Weiterhin müssen Lösungen her, die eine nachhaltige Zukunft ermöglichen. Geschäftsreisen sind ein wichtiger Faktor, um die Belastung des Ökosystems zu reduzieren. Intelligentes Reisemanagement hilft ihnen dabei.

Das Coronavirus geht um die Welt. Hunderttausende sind infiziert und bereits Tausende daran gestorben. „Social Distancing“ lautet das Gebot der Stunde. Distanz aus Fürsorge für andere. Weite Teile des täglichen Lebens stehen still. Einschränkungen unserer Grundrechte wie die Reise- und Bewegungsfreiheit sind in Kraft getreten. Das betrifft auch die Geschäftsreisen vieler Unternehmen, die auf ein Minimum reduziert wurden. Und obwohl sich die Tier- und Pflanzenwelt vorübergehend Lebensraum zurückerobert: Die Umweltprobleme bleiben trotz der Corona-Pandemie ungelöst.

Nachhaltigkeit wird für Geschäftsreisen immer wichtiger

Ökologische Verantwortung und Nachhaltigkeit sind ein gesellschaftlicher Trend, der auch für Geschäftsreisen in Zukunft immer wichtiger wird. Dabei ist die Wahrnehmung sehr unterschiedlich und die Besetzung des Themas mangels eindeutigen Lösungen derzeit nicht einfach und geradlinig umsetzbar.

Im Bereich der Urlaubsreisen haben viele Anbieter und Plattformen die gesellschaftliche Relevanz erkannt und präsentieren einer zunehmend aufgeschlossen Zielgruppe entsprechende Angebote. Im Bereich der Geschäftsreisen ist das Thema häufig noch ein „Lippenbekenntnis“ und nicht mit Angeboten verbunden. Zwar wird Nachhaltigkeit von Geschäftsreisenden oft benannt, kommt in der Prioritätenliste aber immer noch weit hinter Schnelligkeit, Sicherheit oder Bequemlichkeit.

Mit intelligentem Reisemanagement mehr Nachhaltigkeit ermöglichen

Immer mehr Geschäftsreisende aus Deutschland sind laut einer aktuellen Studie von SAP Concur an Nachhaltigkeit interessiert. Sie sehen die Verantwortung aber weitgehend bei den Unternehmen. Um ihr Verhalten anzupassen, scheinen ihnen relevante Informationen zu fehlen. Viele wünschen sich mehr Unterstützung bei ihren Entscheidungen. Unternehmen können hier durch technologische Rahmenbedingungen, Richtlinien und Entscheidungshilfen unterstützen und somit „grünes“ Reisen ermöglichen.  Durch ein intelligentes Reisemanagement sorgen Unternehmen dafür, dass Reisebuchungssysteme transparenter werden und die notwendigen Informationen für nachhaltigeres Reisen liefern.

8 gemeinsame Schritte für mehr Umweltschutz

 1. Intelligentes Reisemanagement und Reiserichtlinien anpassen:

Mit intelligentem Reisemanagement können Sie die Reisegewohnheiten Ihrer Mitarbeiter bereits vor jeder Buchung nachhaltig steuern: Vorgaben wie z.B. die obligatorische Wahl von Zugfahrten statt Flügen innerhalb Deutschlands können ebenso in die Reiserichtlinien integriert werden wie das Gebot, international nur Direktflüge zu buchen.  Beziehen Sie in diesen Prozess unbedingt Partner wie Airlines und Hotels ein, um auch von finanziellen Vorteilen zu profitieren.

Mit Concur Travel und Concur Request erhalten Geschäftsreisende bei der Buchung einen Hinweis, wann Zugfahrten Flügen vorzuziehen sind.

2. Nachhaltigkeit reporten

Kennen Sie die Nachhaltigkeits-Zahlen Ihres Unternehmens? Wer keine Belastungswerte auflisten kann, wird diese auch nur schwer verbessern. Bislang gilt es als schwierig, exakte Daten über die Reisen, Übernachtungen und Fahrten eigener Mitarbeiter zu berechnen. Ein Irrtum, da Ihnen durchaus Tools fürs Reporting der derzeitigen Belastungen zur Verfügung stehen.

Intelligence und Consultative Intelligence helfen Ihrem Unternehmen beim Errechnen wichtiger Kennzahlen. Die daraus resultierenden Reportings erleichtern die kontinuierliche Senkung des CO2-Ausstoßes.

3. Mobilität am Zielort verbessern

Nahezu niemand kennt alle Tipps und Tricks, wenn es um den öffentlichen Nahverkehr in New York, Hongkong oder Sofia geht. Lassen Sie sich diese Tipps liefern, um die schnellsten und günstigsten Verbindungen zu finden. Dann wissen Ihre Mitarbeiter auch, ob es statt eines Taxis auch ressourcenschonende Carsharing-Anbieter vor Ort gibt.

Mit gezielt versendeten Nachrichten kann Concur Locate über die effizientesten Nahverkehrsverbindungen vor Ort informieren – das spart CO2 und Kosten!

4. CO2-Ausstoß bei Flugreisen

Schon während der Buchung zeigt Concur Travel bei Flugverbindungen die CO2-Belastung an und ermöglicht so die Wahl der nachhaltigsten Route. Mit TripIt kann jeder Nutzer seinen persönlichen Carbon-Fußabdruck einsehen und sich so Ziele setzen.

Sorgen Sie für mehr Bewusstsein bei den Reisenden und weisen Sie auf die deutliche und vergleichbare Anzeige des CO2-Ausstoßes bei Direktflügen oder Stop-Overs in Concur Travel hin.

5. Reisen papierlos abwickeln

Papierverschwendung wirkt sich negativ auf die Umwelt aus. Sparen Sie vor, während und nach der Reise Kosten und Papier. Viele Ausdrucke von Rechnungen und Buchungen können durch einen automatischen, digitalen Übertrag in die Abrechnung überflüssig werden.

6. Ausgleichsprogramme nutzen

Geschäftsreisen ohne Emissionen gibt es nicht. Dennoch kann jedes Unternehmen einen Beitrag zur Klimaentlastung leisten: Sowohl Airlines als auch gemeinnützige Institutionen bieten Ihnen die Möglichkeit, den CO2-Fußabdruck Ihrer Flüge zu berechnen – und in Klimaschutzprojekte und Aufforstungsmaßnahmen zu investieren.

Arbeiten Sie mit Verbänden und Organisationen zusammen. Machen Sie Ihre Mitarbeiter auf Programme aufmerksam, die z. B. gewonnene Flugmeilen zu Bäumen umwandeln.

7. Plastik und Müll vor Ort vermeiden

Helfen Sie Ihren Mitarbeitern mit wenig Aufwand, Plastik und Müll auf Geschäftsreisen zu vermeiden: spendieren Sie Thermobehälter für Getränke oder geben Sie Tipps für nachhaltiges Verhalten vor Ort.

Aktualisieren Sie Ihre Reiserichtlinien mit kleinen, einfachen und umweltfreundlichen Tipps und Tricks. Schulen Sie Ihre Mitarbeiter entsprechend und incentivieren Sie positives Verhalten.

8. Werden Sie Botschafter

Alle sind um das Klima besorgt, doch noch fehlen eindeutige Verhaltensregeln. Werden Sie zum Experten in Ihrem Unternehmen. Holen Sie Ihr Team an Bord, geben Sie wertvolle Tipps, rufen Sie interne Ideenwettbewerbe aus und passen Sie die Reiserichtlinien den Bedürfnissen der Umwelt an. Dabei spart Ihr Unternehmen Zeit und Kosten und Sie werden zum Botschafter in Sachen Nachhaltigkeit.

SAP Concur ruft #zusammenveraendern ins Leben

Zusammen können wir viel erreichen! Wie können wir Ihnen helfen?

Für das Jahr 2020 hat es sich SAP Concur u. a. zur Aufgabe gemacht, eine langfristige Initiative mit dem Hashtag #zusammenveraendern für mehr Nachhaltigkeit bei Geschäftsreisen zu starten. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen etwas bewegen und sammeln daher Ihren Input: Geben Sie Nachhaltigkeit ein Gesicht, schicken Sie uns bereits in Ihrem Unternehmen umgesetzte Innovationen für nachhaltiges Reisen – aber auch neue Vorschläge und Ideen!

Ich freue mich auf einen regen Austausch: sandra.klumpen@sap.de