SAP AppHaus Network unterstützt virtuell

In den vergangenen sieben Jahren hat SAP weltweit fünf SAP AppHaus-Niederlassungen für die Kunden eingerichtet. Das zugrundeliegende Ko-Innovationskonzept hat sich als sehr erfolgreich erwiesen, so dass SAP ausgewählten Partnern die Möglichkeit eröffnete, in strategisch wichtigen Regionen Partner-AppHäuser zu eröffnen.

Die Partner erfüllen dazu ein Rahmenwerk an Voraussetzungen wie eine solide Expertise in Design Thinking, Design und Entwicklung in ihrem Team, einen kreativen Raum für die Zusammenarbeit mit Kunden und vieles mehr. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht das SAP AppHaus Network aus dreizehn Niederlassungen, Tendenz steigend.

BluestoneX, joined February 2020       Bourne Digital, joined December 2018
ConvergentIS, joined April 2018       Extentia, joined August 2019
Global TMS, joined October 2017       Incture, joined September 2019
Invokers, joined February 2020       Keytree, joined January 2020
LeverX, joined March 2020       Mindset, joined August 2018
NETCONOMY, joined January 2019       Sovanta, joined November 2019

Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie haben viele der SAP-Ko-Innovationspartner ihr Service-Portfolio an die neue Situation angepasst. Die Mitglieder des SAP AppHaus Networks bieten dringend gebrauchten Fernsupport mit integrierten, interaktiven Möglichkeiten der Zusammenarbeit, um Kunden geschäftliche Kontinuität zu gewährleisten. Darüber hinaus helfen die erfahrenen Design Thinking Coaches und Experten für Unternehmensentwicklung des Netzwerks Kunden, ihre Innovations- und Digitalisierungsprojekte fortzusetzen. Gemeinsam mit den Kunden entwickeln und schaffen sie zukunftsfähige Arbeitsabläufe und Lösungen.

Antworten in Zeiten von COVID-19

Das SAP AppHaus Network zeichnet sich durch Nähe zu Kunden und ihrer grundsätzlichen Flexibilität aus. So überrascht es nicht, dass das Netzwerk schon jetzt konkrete Hilfe anbietet, um direkte Antworten auf aktuell aufkommenden Fragen und zu finden.  Kathrin Tarnai-Sindl, SAP AppHaus Network Lead, über die derzeitige Situation: “In einer Zeit, in der die ganze Welt mit den direkten und indirekten Auswirkungen der Corona-Krise konfrontiert wird, bin ich so stolz, dass unser AppHaus Network schnell reagiert, dem Kunden zur Seite steht, und Serviceleistungen anpasst, um wirtschaftliche Kontinuität zu garantieren.“

Das SAP AppHaus Network

Heute gibt es dreizehn SAP-AppHaus-Network-Partner die alle in der Zusammenarbeit mit Kunden SAPs Innovationsansatz, den Human-Centered Approach to Innovation, anwenden. In ihren kreativen Räumlichkeiten bekommen Unternehmen und Organisationen Hilfe und Unterstützung, um ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren und neue innovative Lösungen zu gestalten, die auf  SAPs Business Technology Platform beruhen. In ihrem kürzlich erschienenen Podcast „SAP Partner Podcast Episode 11” erwähnt Anja Schneider, SVP & Global Head of Customer Innovation bei SAP, explizit das Intelligente Unternehmen in der Experience Economy als einen idealen Arbeitsbereich für SAP Partner. „Partner sind wirklich sehr wichtig.“ erklärt sie weiter. SAPs Strategie für die Business Technology Platform und der abgestimmte und auf den Menschen fokussierende Innovationsansatz, der sogenannte Human-Centered Approach to Innovation, unterstützen die Argumentation der Partner und stärken ihre Position gegenüber Kunden und Interessierten.

Das SAP-AppHaus-Konzept

2010 begann SAP, ihr Ko-Innovationskonzept zu revolutionieren. Das Unternehmen konzipierte weltweit seine Büros neu, um Teamwork zu fördern, und richtete mehrere AppHäuser ein. Diese Co-Innovation Spaces waren zunächst darauf ausgerichtet, Software-Entwicklungsteam gemeinsam arbeiten zu lassen, um neue „Apps“ für Verbraucher zu entwickeln, daher auch der Name. Aber bald schon stellte sich heraus, dass man die SAP-AppHaus-Standorte als Ko-Innovationsräume benötigte, in denen Kunden, Endnutzer und SAP-Teams gemeinsam Design Thinking als eine zentrale Methode anwenden konnten, um Ideen zu entwickeln und Lösungen zu gestalten. Das Credo für all ihre Kundenbeziehungen orientiert sich entlang der folgenden Werte:

  • People-Centric: Persönlich mit Partnern, Kunden und Endnutzern interagieren
  • Design-Driven: Auf kreative Zusammenarbeit fokussieren
  • Authentic: Ergebnisse sind reale Lösungen für reale Probleme
  • Visionary: Neue Wege, mit Kunden zusammenzuarbeiten
  • Networked: Ein Netzwerk kreativer Räume innerhalb des SAP-Ökosystems schaffen
  • Value-Generating: Vertrauensvolle langfristige Verbindungen mit Kunden aufbauen

SAP hat zurzeit fünf eigene SAP AppHäuser an den Standorten Heidelberg, Palo Alto, Berlin, Seoul und New York. Kundenprojekte und Commitments werden in abgestimmter Weise SAP-weit und seitens der SAP-Partner gemäß dem Human-Centered Approach to Innovation in vordefinierten Schritten und Wiederholungen unterstützt und durchgeführt, siehe die zentrale Grafik unten:

Human-Centered Approach to Innovation

Gleichgesinnte Partner, die ihren Kunden zur Seite stehen

Das SAP AppHaus Network ist eine Gemeinschaft von AppHaus-Betreibern,  SAP oder SAP-Partnern, die über kreative Räume verfügen und dabei helfen, Unternehmens-Software menschlich zu gestalten, sowie Innovation und Erfindungsgeist in die Hände der Menschen zu legen. In all ihren Interaktionen möchten sich die Mitglieder dieses Netzwerks auf die Endnutzer konzentrieren und SAP-Produkte und -Technologien nutzen, wie beispielsweise SAPs Business Technology Platform.


Die folgende Liste vermittelt einen Überblick über alle derzeitigen Mitglieder des SAP AppHaus Networks zusammen mit Links zu ihren Webseiten und einigen krisenbezogenen Veröffentlichungen für mehr Information.

SAP AppHaus Network as of March 2020

BluestoneX, Shropshire, Großbritannien:

Bluestonex: Von Kirche zu pulsierendem kreativem Workshopraum

Bluestonex kam im Februar 2020 als neues Mitglied zum SAP AppHaus Network hinzu. Das Team um die beiden CEOs Dan Barton und Feroz Khan restaurierten und renovierten kürzlich eine alte Kirche und richteten sie als neuen Firmensitz ein, um in diesem pulsierendem neuen Workshopbereich für und mit Kunden neue Ideen und Lösungen zu erarbeiten.

Konfrontiert mit der neuen (un)normalen Situation mit COVID-19 haben viele der BluestoneX-Designer bereits virtuelle Design Thinking Workshops und Meetings organisiert und abgehalten. Die Teilnehmer arbeiten dabei von zu Hause und können eine Bandbreite von Moderationsmethoden und Technologien verwenden, um Hürden zu überwinden. Mehr Informationen dazu finden sich auf ihren Internetseiten und auf ihrem Bluestonex YouTube Channel.

Bourne Digital, Melbourne, Australien

Bourne Digital trat im Dezember 2018 dem SAP AppHaus Network bei. Seitdem hat das Team mehrere unterschiedliche Projekte durchgeführt, das jüngste mit der Taronga Conservation Society Australia, mit der sie eine App namens „STAX“ entwickelt haben. Diese App verbessert das Arbeitsleben der Zoowärter und erhielt gerade ein Honorable Mention von der Jury des SAP Innovation Award 2020.

In ihrer aktuellen Publikation “Remote Design Thinking workshops … yes you can!” geben Melissa Voderberg und das Bourne-Digital-Team wertvolle Tipps für das Organisieren und Durchführen virtueller Workshops.

Bei Bourne Digital haben wir eine starke philosophische Ausrichtung basierend auf Design, das sich um den Menschen dreht. – Systeme sind für Menschen da.” sagt Managing Director Selim Ahmed. In diesem Video erfahren Sie mehr über Bourne Digitals Reise als SAP-AppHaus-Network-Partner.

Launch-Präsentation im AppHaus Melbourne

ConvergentIS, Calgary, Kanada

ConvergentIS kam im April 2018 hinzu. Das Team hilft Unternehmen und Organisationen nutzerfreundliche und einfache Lösungen für komplexe Geschäftsprobleme zu erarbeiten. Dieses ist in Zeiten von zunehmend virtueller Arbeit besonders wichtig. Anwendungen müssen extrem einfach zu nutzen sein, wenn das Erlernen schnell und die Unterstützung eher niedrig sind. In ihrem Design Centre mit Hauptsitz in Calgary organisiert das Unternehmen Design Thinking Workshops für ERP und mobile Lösungen, Off-the-Shelf SAP Fiori Anwendungen und Consulting für Prozessoptimierung, alles unter einem Dach. Mit der jetzigen Ausweitung von virtueller Arbeit aus dem Home Office hat ConvergentIS zahlreiche virtuelle Design-Workshops durchgeführt, mit Expertise und Training, die auf diese virtuelle Erfahrung zugeschnitten wurde. Das Team beschreibt sich so: “Wir sind ein SAP-Partner mit dem Fokus auf Design, Build, Sell und Services. Seit 2002 transformieren wir die Arbeitserfahrung in Unternehmen.“ Shaun Syvertsen, CEO und Managing Partner von ConvergentIS sagt: „Wenn Designer zusammenarbeiten, passiert Magisches.“ Mehr Information dazu in diesem Video. In einem weiteren Video über einen Kunden erfahren Sie, wie das Unternehmen 70% Reportingzeit sparte dank einer mit dem Team entwickelten App!

ConvergentIS: Design Centre und Headquarter in Calgary

Extentia, Pune, Indien

Extentia’s XEN LAB PNQ war das erste SAP AppHaus Network Mitglied in Indien. Die Videos in ihrem YouTube Channel verdeutlichen die Idee von kreativer und offener Zusammenarbeit und Designarbeit. Erkunden Sie Ihr Lab und das Experience Studio in diesem Video. Das Extentia-Team integriert auf besondere Weise Hardware- und Software-Plattformen, kreative Räume, Räume für Breakout Sessions und Ruhebereiche, so dass Kunden und Partner sich auf ihre Customer Experience (CX) und Digital Transformation (DX) Initiativen konzentrieren können.

Global TMS Madrid, Spanien

Global TMS’ AppHaus liegt in Majadahonda nicht weit vom Madrider Zentrum. Im Oktober 2017 wurden sie Mitglied des SAP AppHaus Network und eröffneten einen ansprechenden kreativen Workshopbereich, der eine offene und spielerische Arbeitsweise garantiert.

Workshopbereich Global TMS Madrid

Incture, Bangalore, Indien

Die Firma Incture hat die Vision, das Leben der Menschen mit Hilfe digitaler Systemen zu verbessern. Das Team rückt den Menschen in den Mittelpunkt, um betriebliche Herausforderungen zu meistern und messbaren Nutzen für die Kunden zu erreichen. Inctures Design Mantrai ist ein kreativer Raum, der genau diese Vision widerspiegelt, Der Arbeitsbereich kann von Kunden genutzt werden, von Mitarbeitern und der Entwickler-Community, um Erfahrungen, Best Practices, und Faktoren des Design Thinking und Design-led Engineering auszutauschen.

is a creative workspace that embodies this vision. The workspace can be leveraged by our customers, employees and the larger developer community to share experiences, best practices and values in Design Thinking and design-led engineering. Für mehr Informationen über den kreativen Raum Design Mantrai oder den Design Thinking Workshop  in diesem Video  Mehr Information über den Incture® Service-Portfolio erhalten Sie in diesem Video.

AppHaus Design Mantrai, Bangalore, India

Invokers Kopenhagen und Aarhus, Dänemark

Invokers wurde in Februar 2020 Teil des SAP AppHaus Network mit Standorten in Aarhus und Kopenhagen. Als erster Netzwerk Partner mit zwei zertifizierten SAP-AppHaus-Kreativbüros begrüßten sie SAP AppHaus Kollegen aus Heidelberg zu ihrer Eröffnungsfeier in Kopenhagen, siehe das Bild unten oder die interessante Videotour. Thomas Ove Rasmussen, Head of Digital Design, und sein Team formulierten es wie folgt: „Wir spezialisieren uns auf den gesamten Prozess immer auf den Endnutzer: von Design, getrieben von unserem Ansatz des Effective Design Thinking, über Entwicklung bis zur Implementierung – immer mit dem besonderen Fokus auf den Endnutzer. Wir schaffen Unternehmenswert durch design-getriebene Transformation.“ In seinem kürzlich veröffentlichten LinkedIn-Artikel argumentiert Thomas Ove Rasmussen, dass der aktuelle Lockdown der entscheidende Test für Firmen weltweit ist: Helfen Ihre digitalen Lösungen und Prozesse den Endnutzern oder erschweren sie ihnen die Arbeit, die sie zurzeit virtuell durch führen?

Von links: Dirk Ziegeler, Head of SAP AppHaus EMEA/MEE, Kathrin Tarnai-Sindl, Director SAP AppHaus Global Program Office, und Thomas Ove Rasmussen, Partner & Solution Architect at Invokers

Keytree Ltd., London, Großbritannien

Das SAP Apphaus Network Mitglied Keytree Ltd. mit Sitz im Herzen von Londons erhielt kürzlich den 2020 SAP Pinnacle Award als SAP Cloud Platform Partner des Jahres. Nachdem das Team erfolgreich seine Remote Delivery Methodology bei Projekten auf der ganzen Welt eingesetzt hat, nutzt Keytree seine Expertise weiterhin in großen SAP-Implementierungs- und Innovationsprojekten, sowie bei Workshops im Bereich Design Thinking und User Experience, um Kunden und Partner sinnvoll zu unterstützen.

Keytree “space 51” in London, Großbritannien

LeverX, Minsk, Weißrussland

Das jüngste Mitglied des SAP AppHaus Networks ist LeverX. Als erster Partner in Osteuropa trat das Team im März 2020 dem Netzwerk bei. Das LeverX-Team hat das Ziel, Firmen zu unterstützen, das gesamte Potential ihrer Investition in SAP Lösungen auszuschöpfen. Hierzu nutzen sie ihre Expertise und branchenübergreifenden Erfahrungen in User Experience gekoppelt an Design-Thinking-Methoden und SAP‘s Human-Centered Approch to Innovation.

LeverX. Minsk

Mindset Consulting LLC, Minneapolis, USA

AppHaus, Minneapolis, USA Mindset

Das US-amerikanische Mitglied Mindset Consulting LLC hat gerade eine Kompilation seiner virtuellen Dienstleistungen herausgebracht, “Design Thinking in the Age of Coronavirus“, sowie den „COVID-19 continuity of operations plan”. Mit Hilfe von Tools wie Mural, Zoom, Invision, und Jira, schafft das Mindset-Team auch in virtuellen Workshops eine kreative und anregende Arbeitsatmosphäre für die Teilnehmer. Einer von Gavin Quinns, CEO und Gründer von Mindset Consultung, zentralen Grundsätzen: „Querdenken und auch einmal die Komfortzone verlassen. – Zu oft bleiben Mitarbeiter in ihren alltäglichen Arbeitspflichten verhaftet.“ Für mehr Informationen über Gavins Beweggründe, dem SAP AppHaus Network beizutreten, gibt es ein interessantes Video und eine virtuelle Tour durch das AppHaus Minneapolis in dieser Video-Tour.

NETCONOMY, Wien, Östereich

Das Mitglied NETCONOMY hat seinen Firmensitz in Wien. Das Team hat gerade ein Service-Paket geschnürt, um alle Unternehmen und Organisationen zu unterstützen, die diese Zeit der Reisebeschränkungen sinnvoll für sich nutzen wollen. Mit der Initiative #godigitalnow unterstützt NETCONOMY Marken, um ihre “Digital First“ Strategie zu definieren basierend auf den Bedürfnissen der Kunden und durch ein Hinterfragen ihrer derzeitigen Innovationspläne (challenging their innovation roadmap). „Innovation, die sich auf den Menschen konzentriert, ist die Antwort für Unternehmen, um der Konkurrenz voraus zu sein. Und mit dem SAP AppHaus Network hat SAP einen starken Impuls geschaffen, an dem wir aktiv teilnehmen möchten.” So drückt es Josef Grabner, NETCONOMY‘s Chief Innovation and Growth Manager aus. Mehr dazu in diesem Video.

Netconomy AppHaus Wien

sovanta AG, Hamburg, Deutschland

Als ihr zweites Büro in Deutschland hat sovanta das AppHaus in Hamburgs Hafencity eröffnet. Gemäß ihrem Slogan „simplicity first” hat das Team gerade zwei an die derzeitige Situation angepasste Services herausgebracht. Damit setzen sie ein deutliches Zeichen, dass sie ihren Kunden zur Seite stehen und sich schnell an geänderte Situationen anpassen:

1. Virtuelle Workshops für gezielte Team-Zusammenarbeit in Zeiten von virtueller Arbeit und Home Office.

2. Experience Management, um kurz den Puls zu fühlen über die virtuelle Arbeit und Feedback von den Mitarbeitern zu bekommen, die von zu Hause arbeiten.