Nachhaltige Erfolgsstrategien für die Probleme unserer Zeit

Bei der SAPPHIRE NOW Converge sucht SAP mit Kunden und Partnern Lösungen für ökologische, soziale und gesundheitliche Herausforderungen.

Die katastrophalen, existenzbedrohenden Folgen der Corona-Pandemie haben einen langen Schatten auf unsere offene, von Wohlstand geprägte Gesellschaft geworfen. Grenzen, Geschäfte, Schulen, Gaststätten und Einrichtungen mussten geschlossen werden – was zu räumlicher, wirtschaftlicher und sozialer Trennung geführt hat.

Innerhalb weniger Tage hat sich die sonst vorhersehbare Nachfrage der Kunden in Luft aufgelöst, und globale Lieferketten für kosteneffiziente Just-in-Time-Lieferungen sind zusammengebrochen. Der Arbeitsplatz zahlreicher Angestellter (zumindest derer, die nicht arbeitslos geworden sind) hat sich ins Homeoffice verlagert, und unzählige bis vor Kurzem noch florierende Unternehmen kämpfen ums Überleben oder bemühen sich, wenigstens den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten.

Während die Welt gebannt auf die Pandemie und ihre Folgewirkungen schaute, haben die jüngsten Ereignisse in den USA seit Langem bestehende soziale Ungleichheiten offengelegt. In der Folge gab es weltweit öffentliche Demonstrationen gegen systemischen Rassismus und Hass, die Diskussionen über dringend erforderliche, umfassende Maßnahmen zur Förderung von Vielfalt und Inklusion angestoßen haben.

Auch der Klimawandel hat angesichts neuer Erkenntnisse, dass die bisherigen Maßnahmen zur Rettung unseres Planeten nicht annähernd ausreichen, die Aufmerksamkeit von Politikern und Unternehmen auf der ganzen Welt auf sich gezogen. Im Mai registrierten Wissenschaftler die höchste Kohlenstoffdioxid-Konzentration in der Atmosphäre in den letzten drei Millionen Jahren, obwohl durch den Corona-Lockdown die Emissionen durch Reisen und die Industrie zurückgegangen sind.

Unterdessen wächst die Weltbevölkerung weiter in rasantem Tempo. Digitalisierung, Automatisierung und künstliche Intelligenz (KI) sorgen für massive Umwälzungen in wichtigen Branchen, und die Hälfte aller Arbeitgeber – und damit fast doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren – sucht eigenen Angaben zufolge noch immer qualifizierte Fachkräfte.

Auf den ersten Blick haben die historischen Ereignisse des Jahres 2020 nur wenig miteinander zu tun und sind ein unglückliches Zusammentreffen von Umständen, die sich unserem Einfluss entziehen. Wenn man sich jedoch näher mit der Thematik befasst und die Theorie des Schmetterlingseffekts auf die Geschehnisse anwendet, kann man erste Zusammenhänge zwischen den Ursachen des Klimawandels, der sozialen Ungleichheit und der aktuellen Pandemie erkennen.

Die Kreislaufwirtschaft und der Klimawandel

Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, wie anfällig unsere Lieferketten sind. Über 100 Milliarden Tonnen Rohstoffe gelangen jährlich in das System und vergrößern damit diese Anfälligkeit sowie das enorme Abfallaufkommen, das durch übermäßigen Konsum erzeugt wird. Wir benötigen nachhaltige, ganzheitliche Lösungen, um diese systemischen Probleme zu beheben.

Mit der Kreislaufwirtschaft lassen sich viele dieser Ungleichgewichte beseitigen, indem durch die Wiederverwendbarkeit von Produkten, die die Lieferkette durchlaufen, das Abfallaufkommen und die Verschmutzung verringert werden. Dieser revolutionäre Ansatz, der den Aspekt der Nachhaltigkeit von Anfang an in die Produktentwicklung integriert, hat indirekte Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit, Bildung und Ausbreitung von Krankheiten innerhalb der Gemeinschaften rund um die Knoten dieser Wertschöpfungskette.

Die Implementierung dieser nachhaltigen Lösungen ist mit einem potenziellen Wirtschaftswachstum von 4,5 Billionen US-Dollar verbunden. Zugleich lassen sich damit die Sicherheit von Wasser und Nährstoffen verbessern, die CO2-Emissionen um 45 Prozent verringern und das Abfallaufkommen um 90 Prozent reduzieren. All dies trägt dazu bei, das weltweit größte Gesundheitsrisiko dieses Jahrhunderts zu bekämpfen: den Klimawandel.

Der Erfolg von Innovatoren in Krisenzeiten

Die Vereinten Nationen haben kürzlich zur Aktionsdekade 2020-2030 zur Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) aufgerufen, um bis 2030 die Suche nach Lösungen für die größten Herausforderungen unserer Welt voranzutreiben. Skeptiker wenden ein, dass der wirtschaftliche Fortschritt viele dieser tiefen Verwerfungen kaschiert hat. Die SAP ist sich jedoch bewusst, dass diese Herausforderungen dringend unser Handeln erfordern. Zur Rettung des Planeten und Schaffung einer friedlicheren, inklusiven Gesellschaft ist es wichtiger denn je, Erfolgsstrategien zu entwickeln und mit gutem Beispiel voranzugehen.

Da es sich jedoch um sehr komplexe, miteinander verbundene und grenzüberschreitende Probleme handelt, ist eine Lösung im Alleingang nicht möglich. Vielmehr bedarf es eines Netzwerks engagierter Gemeinschaften, die gemeinsam innovative, nachhaltige Lösungen zur Bewältigung dieser gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen entwickeln. Und die SAP kann sie dabei unterstützen.

Unsere Zielsetzung ist es, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Wie kein anderes Unternehmen sind wir in der Lage, durch gemeinsame Innovation mit unseren 450.000 Kunden, mit Partnern, Sozialunternehmen, nationalen Regierungen, Unternehmern und Vordenkern im Rahmen des SAP Purpose Network Live neue Technologielösungen für diese globalen Probleme zu entwickeln. Da 77 Prozent aller weltweiten Finanztransaktionen über SAP-Systeme laufen, sind unsere Lösungen eine wichtige Lebensader der Wirtschaft.

Neben unseren eigenen Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise möchten wir auch die Erfolgsbeispiele vieler unserer Kunden und Partner im SAP Purpose Network Live vorstellen, die in vorbildlicher Weise umgehend auf die dringendsten Anforderungen dieser Zeit reagiert haben – ob durch die Beschaffung von Beatmungsgeräten und Klinikbetten, die Förderung des Wohlergehens ihrer Mitarbeiter im Homeoffice, die Umrüstung von Produktionsanlagen oder Hilfsmaßnahmen in ihrem lokalen Umfeld. Dabei haben sie einmal mehr gezeigt, dass die Umsetzung der Vision der SAP – die Unterstützung der weltweit wichtigsten Geschäftsprozesse zur Schaffung intelligenter Unternehmen – heute wichtiger denn je ist.

SAPPHIRE NOW Converge – Purpose and Sustainability

Bei der SAPPHIRE NOW Converge berichten Experten seit dem 15. Juni auf dem Kanal Purpose and Sustainability, welche Lösungsansätze zur Bewältigung dieser globalen Herausforderungen es gibt.

Cristianne Close, Global Market Practice Leader beim World Wildlife Fund (WWF), widmet sich den Themen nachhaltige Entwicklung und Marktzugangsstrategien und erläutert, wie führende globale Unternehmen inklusive Wertschöpfungsketten zur Unterstützung einer nachhaltigen Angebots- und Nachfragewirtschaft aufbauen. In ihrer Session analysiert sie das Zusammenspiel von Wirtschaft, Technologie und Nachhaltigkeit und zeigt neue Ansätze für den Klimaschutz, eine nachhaltige Flächennutzung und die Bewältigung der Corona-Krise auf. Sie ist überzeugt, dass kein Unternehmen diese Probleme im Alleingang bewältigen kann. Erfahren Sie in der Session mehr darüber, wie Sie Teil dieser Lösung sein können.

In einer zweiten digitalen Session geht es darum, wie sich das Potenzial der Kreislaufwirtschaft nutzen lässt. Bislang werden lediglich 8,6 % aller Materialien in der Wirtschaft wiederverwendet, und der Anteil nimmt sogar jedes Jahr weiter ab. Die Experten Susanne Stormer, Chief Sustainability Advisor und Vice President bei Novo Nordisk, und Daniel Schmid, Chief Sustainability Officer der SAP, diskutieren darüber, wie Unternehmen ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit ganzheitlich steuern und dadurch Mehrwert für die Menschen und unseren Planeten schaffen können. Die On-Demand-Session können Sie hier abrufen.

Halten Sie sich über das neue SAP Purpose Network Live auf dem Laufenden, wie diese wichtigen Themen unsere Wirtschaft und Gesellschaft beeinflussen. In dieser weltweiten Community suchen Marktführer und Sozialunternehmen mit klaren Zielsetzungen gemeinsam nach Lösungen, mit denen sich positive Veränderungen in Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft bewirken lassen. Die individuell zusammengestellten On-Demand-Sessions zeigen eindrucksvolle Beispiele von Unternehmen, die mithilfe von Software und Services von SAP innovative Lösungen entwickeln, um das Leben von Menschen zu verbessern.

Weitere Informationen:

SAPPHIRE NOW Converge – Kanal „Purpose and Sustainability“