Flint Group senkt Beschaffungskosten mit SAP Ariba

Die Flint Group hat unternehmensweit die Beschaffung indirekter Materialien und Dienstleistungen mit SAP Ariba zentralisiert und digitalisiert. Mit der cloudbasierten Plattform senkt die Flint Group ihre Kosten, beschafft indirekte Güter effizienter und verbessert die Kontrolle über ihre Ausgaben.

Die Flint Group mit Hauptsitz in Luxemburg ist einer der weltweit größten Zulieferer der Druck- und Verpackungsindustrie. Um alle Kunden zuverlässig zu beliefern, arbeitet das Unternehmen auf sechs Kontinenten an mehr als 130 Standorten mit einem umfangreichen Lieferantennetzwerk.

Vor der Einführung von SAP Ariba fehlte der Gruppe die übergreifende Transparenz über die Ausgaben der Beschaffungsabteilungen; unvollständige Daten verhinderten fundierte Kaufentscheidungen. Außerdem machten manuelle Procure-to-Pay-Prozesse individuelle Bestellungen für jeden Lieferanten erforderlich.

Standardisierte Beschaffung mit Cloud-Plattform

Mit der neuen, einheitlichen Cloud-Plattform SAP Ariba hat der Zulieferer seine Beschaffungsprozesse unternehmensweit standardisiert und so Einkauf, Rechnungsstellung und Buchhaltung für seine Mitarbeiter, Lieferanten und Kreditoren vereinfacht. Zudem lässt sich die neue Lösung nahtlos in das bestehende SAP ERP integrieren.

Die Vorteile für die Flint Group:

  • Transparente Informationen und intuitive Bedienung unterstützen die Mitarbeiter dabei, Kaufentscheidungen einfacher zu treffen und unkontrollierte Ausgaben zu reduzieren.
  • Fast jede Bestellung enthält nun eine Rechnung. Das optimiert die buchhalterische Genauigkeit, auch für die Kreditorenbuchhaltung.
  • Die Zahl der Lieferanten konnte reduziert werden. Die Zusammenarbeit mit den bestehenden Lieferanten verbessert die Flint Group durch Anreize und Rabatte.
  • Die Flint Group hat einen besseren Überblick über ihren vorhandenen Bestand. So lassen sich doppelte und unnötige Einkäufe vermeiden.

„Mit der Umstellung auf die Cloud und der Implementierung von SAP Ariba können unsere Mitarbeiter viel schneller Bestellungen ausführen“, sagt Arno de Groot, Vice President Procurement Packaging der Flint Group. „Ein wichtiger Schritt, um unsere Geschäftsprozesse konzernweit effizienter zu machen. Das ganzheitliche Beschaffungssystem wirkt sich positiv auf unser Unternehmensergebnis aus, da wir unsere Ausgaben besser überblicken, bessere Kaufentscheidungen treffen und überflüssige Investitionen vermeiden.“

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Ansprechpartner für die Presse:

Marcus Winkler, +49 6227 7-67497, marcus.winkler@sap.com, CET
SAP-Pressebereich; press@sap.com

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
© 2021 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.