BITZER optimiert globale Beschaffungsprozesse mit SAP Ariba

Die SAP SE (NYSE: SAP) gab heute bekannt, dass der Kälte- und Klimatechnikspezialist BITZER die Lösung SAP Ariba Buying / Guided Buying implementiert hat. Damit möchte das Unternehmen aus Sindelfingen die Beschaffung weiter verbessern sowie digitalisieren: Der gesamte Prozess von der Beschaffung bis zur Bezahlung soll effizienter und transparenter werden, um globale Expansionspläne besser umsetzen zu können.

„Um in der heutigen Geschäftswelt erfolgreich zu sein, sind Transparenz, Ausfallsicherheit und Agilität in unseren Beschaffungsvorgängen von entscheidender Bedeutung“, sagt Christian Stenzel, Leiter der Abteilung Organisation und IT bei BITZER. „Bislang haben unsere Mitarbeiter indirekte Materialien über manuelle Prozesse beschafft. Mit dem digitalisierten Beschaffungsprozess steigern wir die Effizienz und Transparenz in unserem gesamten Betrieb und erzielen so einen Mehrwert für unser Unternehmen.“

Mit der Implementierung der SAP-Ariba-Lösungen setzt der Betrieb nun seine digitale Transformation fort. Ziel ist, die Beschaffungsvorgänge auf einer einzelnen cloudbasierten Plattform zu zentralisieren. Unterstützung erhielt BITZER dabei von dem auf SAP-Produkte spezialisierten Unternehmen apsolut.

Die in SAP S/4HANA integrierten SAP-Ariba-Lösungen helfen BITZER, den Beschaffungsprozess effizienter zu gestalten. Sie tragen außerdem zu einer engeren Zusammenarbeit mit den Lieferanten bei. Darüber hinaus helfen die Guided-Buying-Funktionen von SAP Ariba dabei, unkontrollierte Ausgaben zu reduzieren und Einkaufsrichtlinien sowie Budgetgrenzen einzuhalten. Nicht zuletzt profitieren Mitarbeiter von einem intuitiven Prozess für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPNews.

Ansprechpartner für die Presse:

SAP-Ansprechpartner, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, ZEITZONE
Ansprechpartner Agentur, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, ZEITZONE
SAP-Pressebereich; press@sap.com

Informationen zu SAP

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: Bei 77% der weltweiten Transaktionserlöse sind SAP-Systeme im Einsatz. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
© 2021 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.