SAP übernimmt Taulia, einen führenden Anbieter für Working Capital Management

Die SAP SE hat heute ihre Absicht bekannt gegeben, einen Mehrheitsanteil von Taulia zu übernehmen, einem führenden Anbieter von Working Capital Management Lösungen.

SAP verfolgt damit das Ziel, ihren Kunden besseren Zugang zu Liquidität zu ermöglichen und ihre Cash Flow Situation zu verbessern. Mit der Übernahme erweitert SAP ihr Geschäftsnetzwerk und verstärkt ihr Portfolio für CFO-Lösungen. Taulia soll als ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der SAP Gruppe geführt werden, Cédric Bru bleibt CEO von Taulia, SAP CFO Luka Mucic wird Vorsitzender des Verwaltungsrats.

Taulia bietet Lösungen, mit denen Lieferanten sehr schnell für ihre Lieferungen bezahlt werden können. Diese basieren auf Supply Chain Finance (Lieferketten-Finanzierung), dynamischer Diskontierung und der Finanzierung von Forderungen. Schwierige wirtschaftliche Bedingungen und Unterbrechungen von Lieferketten haben die Nachfrage nach Lösungen für die rasche Bezahlung von Lieferanten deutlich erhöht; der Markt für Working Capital Management hat ein starkes Wachstum verzeichnet. Taulia ist für seine führende Technologie bekannt und verfügt über eines der breitesten Plattform- und Lösungsportfolios auf dem Working Capital Management-Markt. Das Unternehmen hat ein starkes Netzwerk von Finanzpartnern aufgebaut, die die notwendige Finanzierung dafür bereitstellen, darunter J.P. Morgan, UniCredit und andere renommierte Banken. Diese decken die Zeit zwischen einer sehr raschen Begleichung von  Lieferantenzahlungen und einem späteren Begleichen von Rechnungen durch Käufer innerhalb der Zahlungsfrist ab.

“Taulia stärkt unser Portfolio und schafft einen Mehrwert, der für jedes Unternehmen wichtig ist: finanzielle Flexibilität und Stabilität. Damit trägt Taulia dazu bei, Lieferketten widerstandsfähiger zu machen”, sagte SAP CFO Luka Mucic. “Durch die Übernahme sind wir gut positioniert, ein führender Anbieter im Bereich Working Capital Management zu werden. Die ausgeprägte Expertise von Taulia im Bereich Working Capital Management, kombiniert mit dem breiten CFO-Lösungsportfolio von SAP und der Integration in unsere Kern-Geschäftssoftware und unsere Business Network-Lösungen, bietet enormes Potenzial. Wir werden diese Fähigkeiten skalieren, und Unternehmen dabei helfen, ihre Finanzlage zu verbessern und Wachstumschancen zu nutzen.”

Taulia ist ein wichtiger SAP-Partner mit bewährter Integration in SAP-Lösungen. Mehr als 80 Prozent des Kundenstamms betreiben ein SAP-ERP-System; Airbus, Nissan und AstraZeneca gehören zu den gemeinsamen Kunden. SAP plant die Integration mit Taulia zu verstärken, sowohl für das SAP Business Network als auch für die CFO-Lösungssuite. Taulia soll zum Kern des SAP-Working Capital Management-Portfolios werden. Die Lösungen von Taulia werden auch weiterhin eigenständig verfügbar sein, so dass auch Nicht-SAP-Kunden wie bisher vom Taulia-Portfolio profitieren können.

“Ich freue mich über die Kombination mit SAP und ihrem Ökosystem, um mehr Unternehmen zu bedienen und zur Vision von SAP beizutragen”, sagte Cédric Bru, CEO von Taulia. “Freie Mittel sind der Sauerstoff, den Unternehmen in schwierigen Wirtschaftszyklen und Wachstumsphasen zum Atmen brauchen. Die Zusammenarbeit mit SAP trägt dazu bei, die Mission von Taulia zu beschleunigen, Unternehmen durch die Freisetzung von Liquidität, die in Lieferketten steckt, zum Erfolg zu verhelfen.”

Führende Banken als strategische Partner

Während SAP eine Kontrollmehrheit an Taulia erwirbt, bleibt die bestehende Beziehung zwischen J.P. Morgan und Taulia unverändert. Die Bank wird ihre strategische Allianz weiterführen und ihre Kapitalbeteiligung an dem Fintech-Unternehmen beibehalten.

“Die Nachricht der Akquisition ist sowohl für Taulia, unseren erfolgreichen strategischen Allianzpartner, als auch für SAP als neuen Mehrheitseigentümer sehr erfreulich”, sagte Stuart Roberts, Global Head of Trade & Working Capital, J.P. Morgan. “Mit SAP im Hintergrund gehen wir davon aus, dass die strategische Allianz zwischen J.P. Morgan und Taulia uns neue Möglichkeiten eröffnen wird, unsere Kunden zu bedienen, Lieferanten Liquidität zuzuführen und Kapital neu einzusetzen, denn die Welt ist weiterhin dabei, die Auswirkungen der Pandemie auf die globalen Lieferketten zu bewältigen.”

SAP wird weitere Finanzinstitutionen einladen, das Working Capital Management-Geschäft ihrer Kunden auf der Plattform zu betreiben. Die Aufstellung von Taulia als eigenständiges Unternehmen bietet die Flexibilität, weitere strategische Bankpartner zu gewinnen und ebenfalls Anteilseigner von Taulia zu werden, wobei SAP langfristig der Mehrheitseigentümer bleibt.

Der Schritt kommt auch dem SAP-Ökosystem zugute: Als Lieferanten können SAP-Kunden ihre Liquidität durch frühzeitige Zahlungsoptionen mit vorhersehbarer außerbilanzieller Finanzierung verbessern. Als Käufer können sie die Zahlungsfristen voll ausschöpfen und gleichzeitig ihre Beziehungen zu ihren Lieferanten stärken. Geldgeber, wie z. B. Banken, können attraktive Investitionsmöglichkeiten in die kurzfristige Finanzierung großer, kreditwürdiger Unternehmen wahrnehmen. SAP beabsichtigt, das Angebot an Finanzdienstleistungen für Banken und Versicherungen auszubauen und in ihre Lösungen und Plattformen einzubetten. Das starke Partner-Ökosystem der SAP, insbesondere SAP Fioneer, wird bei diesem Angebot eine wichtige Rolle spielen.

Zu den finanziellen Details der Transaktion haben SAP und Taulia Stillschweigen vereinbart.

You can find this press release in English here.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Informationen zu SAP

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Informationen zu Taulia

Taulia ist ein Fintech und Anbieter von Working Capital Management-Lösungen mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien. Taulia hilft Unternehmen, auf den Wert ihrer Verbindlichkeiten, Forderungen und Bestände zuzugreifen. Mehr als zwei Millionen Unternehmen nutzen die Plattform von Taulia, um zu bestimmen, wann sie zahlen und bezahlt werden wollen. Taulia ist seit 2009 auf dem Markt und gehört zu den ersten Anbietern im Bereich von Working Capital Management und Lieferketten­finanzierung und wickelt jedes Jahr Transaktionen im Wert von mehr als 500 Milliarden US-Dollar ab. Taulia befindet sich in Privatbesitz und wird von Investoren wie Trinity Ventures, Matrix Partners und Zouk Capital unterstützt. Der ehemalige Vorstandssprecher von SAP, Léo Apotheker, ist derzeit als unabhängiger Direktor tätig und hält Aktien von Taulia. Weitere Informationen unter www.taulia.com.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für Investoren:

Anthony Coletta +49 (6227) 7-60437 investor@sap.com, CET
Follow SAP Investor Relations on Twitter at @sapinvestor.

Ansprechpartner für die Presse:
Joellen Perry +1 (650) 445-6780 joellen.perry@sap.com, PT
Daniel Reinhardt +49 (6227) 7-40201 daniel.reinhardt@sap.com, CET
Bob Glotfelty +1 (203) 249 2666 bob.glotfelty@taulia.com, PT
Mary Arrizza +44 07 467 420105 mary.arrizza@taulia.com, GMT

SAP-Pressebereich; press@sap.com

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heißt Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können.  Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2020 auf dem Formular 20-F.

© 2022 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.