Neue Blockchain-Software von SAP erkennt gefälschte Arzneimittel

SAP hat heute die allgemeine Verfügbarkeit von SAP Information Collaboration Hub for Life Sciences, Option für Logistikketten in den USA, bekannt gegeben. Die Lösung nutzt Blockchain-Technologie, um Produktfälschungen in der pharmazeutischen Logistikkette zu vermeiden.

Die Software überprüft Verpackungen von Arzneimitteln, die von Krankenhäusern und Apotheken an Großhändler zurückgesandt wurden, vor dem erneuten Verkauf auf ihre Echtheit. Großhändler in den USA erhalten jährlich fast 60 Millionen Rücksendungen, deren Wert auf 7 Mrd. US-Dollar geschätzt wird.

Mit der Blockchain-Lösung können Kunden die Vorgaben des US-amerikanischen Drug Supply Chain Security Act (DSCSA) leichter einhalten. Das Gesetz für Sicherheit in der Arzneimittel-Lieferkette in den USA schreibt Großhändlern ab November 2019 vor, verschreibungspflichtige Medikamente zu verifizieren, bevor diese weiterverkauft werden. Verbraucher sollen dadurch vor falschen, verunreinigten und gestohlenen Arzneimitteln geschützt werden.

„Blockchain treibt die Entwicklung einer neuen Form von Geschäftsanwendungen voran, die die Zusammenarbeit im Großhandel drastisch verändern könnten“, erläutert Jeffery Denton, Senior Director, Global Secure Supply Chain bei AmerisourceBergen. „Dank der Blockchain-Lösung von SAP sind wir bestens in der Lage, mit unseren Handelspartnern zusammenzuarbeiten, Daten mit ihren Lösungen auszutauschen und gleichzeitig den DSCSA in den USA zu erfüllen.“

Die neue Software ermöglicht Kunden, Produktcode, Charge, Verfallsdatum und individuelle Seriennummer in einem Barcode mit den Herstellerdaten in der Blockchain zu vergleichen. Sie wurde unter anderem mit AmerisourceBergen, Boehringer Ingelheim AG & Co. KG, GlaxoSmithKline plc und Merck Sharp & Dohme entwickelt.

„Dieses Blockchain-Produkt unterstützt den Bedarf der Branche für ein unveränderliches, gemeinsames Transaktionsregister, durch das viele komplexe Schnittstellen vermieden werden“, sagt Dr. Oliver Nürnberg, Chief Product Owner, SAP Life Sciences bei SAP. „Mit diesem Produkt bieten wir Pharmaherstellern und ­-großhändlern in den USA eine skalierbare und sichere Lösung, die es ihnen ermöglicht, die bevorstehenden gesetzlichen Auflagen zur Verifizierung zu erfüllen.“

Neue Branchenkonsortien für Blockchain

SAP unterstützt Unternehmen unterschiedlicher Branchen dabei, die Vorteile der Distributed-Ledger-Technologie kennenzulernen. Im Oktober 2018 wurden im Rahmen des „SAP Blockchain Consortium“-Programms zwei neue Branchenkonsortien angekündigt. Sie ergänzen die Bemühungen von SAP, Kunden die richtige Plattform, Struktur und Organisation zur Verfügung zu stellen, um Blockchain-Technologie in Unternehmensanwendungen zu integrieren.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Ansprechpartner für die Presse:

Ilaina Jonas, +1 (646) 495-6643, ilaina.jonas@sap.com, ET

Benjamin Nickel, +49 331 97995-376, benjamin.nickel@sap.com, CET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2018 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.