SAP Analytics Cloud erzielt Bestnoten in BARC-Umfragen und -Analysen

Die Lösung SAP Analytics Cloud hat sowohl im Planning Survey 19 des Analystenhauses BARC als auch im BARC Score Enterprise BI and Analytics Platforms Spitzenwerte erzielt. Dies wurde auf der Konferenz SAPinsider bekannt gegeben, die vom 25. bis 27. Juni in Amsterdam stattfindet.

Im Planning Survey erreichte SAP in fünf Vergleichsgruppen 31 Mal Bestnoten und wurde 28 Mal und damit häufiger als alle andere Anbieter als führend bewertet. Der Planning Survey 19 basiert auf einer Umfrage unter Nutzern von Planungssoftware. Anhand von 28 Kennzahlen wie geschäftlicher Nutzen, Projekterfolg, Mehrwert, Empfehlung, Kundenzufriedenheit, Benutzererlebnis, Planungsfunktionen und Wettbewerbsfähigkeit konnten sie den Auswahlprozess und den Einsatz der von ihnen verwendeten Produkte bewerten. Die Ergebnisse der Umfrage:

  • 100 % der Befragten bewerten das Preis-Leistungs-Verhältnis von SAP Analytics Cloud als hervorragend, gut oder zufriedenstellend (unter allen Anbietern erzielte ausschließlich SAP dieses Ergebnis).
  • 85 % der Umfrageteilnehmer bewerten die die vordefinierten Planungsinhalte in SAP Analytics Cloud als sehr gut, gut oder zufriedenstellend.
  • 88 % bewerten die Simulationsfunktionen von SAP Analytics Cloud als sehr gut, gut oder zufriedenstellend.

SAP Analytics Cloud unter Marktführern gelistet

Im BARC Score Enterprise BI and Analytics Platforms wird SAP Analytics Cloud in der Gruppe der Marktführer gelistet. Hinsichtlich Markterfolg konnte SAP 19 andere Mitbewerber hinter sich lassen. Im BARC Score werden BI-Plattformen anhand verschiedener Kriterien bewertet, zu denen unter anderem der Funktionsumfang und die Fähigkeit der Lösung zählen, unterschiedliche Branchen und Anwendungsszenarien zu unterstützen. Nach dieser Bewertung zeichnet sich SAP Analytics Cloud durch folgende Stärken aus:

  • eine benutzerfreundliche Oberfläche für Ad-hoc-Berichte, Analysen und Visualisierungen
  • erweiterte Analysefunktionen
  • die Lösung SAP Analytics Hub als zentraler Zugangspunkt zu allen Analysen (in der Cloud und in der lokalen Umgebung, mit SAP- und Drittanwendungen)

„Die Umfrageergebnisse von BARC untermauern, dass unsere Kunden mit SAP Analytics Cloud von einer erstklassigen Planungsplattform für das Unternehmen profitieren. Integrierte Berichts- und erweiterte Analysefunktionen ermöglichen die gemeinsame Bearbeitung eines vernetzten Plans und damit schnelle und fundierte Entscheidungen“, erklärt Gerrit Kazmaier, Senior Vice President des Bereichs SAP HANA and Analytics. „Das rasante Wachstum unserer modernen Analyselösung ist darauf zurückzuführen, dass wir unseren Kunden eine einfachere Planung, Analyse und Vorhersage über eine zentrale Plattform ermöglichen. Sie müssen nicht wie bei Lösungen anderer Anbieter erst einzelne Komponenten miteinander verbinden und mit unterschiedlichen Tools für Planung, BI und erweiterte Analysen arbeiten.“

Spitzenbewertungen für Analyse-Plattform

Mit hohen Bewertungen bei zahlreichen wichtigen Kennzahlen konnte die SAP ihre Position als weltweit führender Anbieter einer Plattform für Planung, BI und Analysen festigen.

Die Aço Cearense Group (GAC) ist ein Hüttenkonzern mit Sitz im brasilianischen Fortaleza. Manuel Robalinho, IT-Projektmanager und SAP-Berater bei der GAC, berichtet: „Aço Cearense nutzt SAP Analytics Cloud zur Verwaltung und Optimierung der Budgetprozesse und Abläufe des Unternehmens und konnte so die Effizienz verbessern. Mit dieser einzigartigen Plattform sind wir endlich in der Lage, den Zeitaufwand für den Budgetprozess zu verringern. So bleibt uns mehr Zeit für Szenarioanalysen zur Verbesserung unserer Ergebnisse.“

Die neuesten Aktualisierungen für SAP Analytics Cloud enthalten ein überarbeitetes Design der Analysefunktionen sowie Funktionen zur bereichsübergreifenden Unternehmensplanung für die Anwendung SAP Business Warehouse, die Lösung SAP BW/4HANA und SAP S/4HANA. Lesen Sie hierzu auch den Artikel „Announcing the Q2 2019 Release of SAP Analytics Cloud“.

Zusätzliche Informationen lesen Sie in den Ergebnissen von SAP Analytics Cloud im Planning Survey 19 sowie dem Enterprise BI and Analytics Platforms Report. Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Ansprechpartner für die Presse:

Samantha Finnegan, SAP, +1 (415) 377-0475, samantha.finnegan@sap.com, ET

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2019 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.