Berufsbilder mit Zukunft

LinkedIn: „Das sind die Jobs der Zukunft“

Das Karriereportal LinkedIn hat die Berufe identifiziert, die auf dem deutschen Arbeitsmarkt aktuell am stärksten an Bedeutung gewinnen. Fast alle sind IT-Berufe oder haben einen IT-Bezug.

Immer mehr Stellen entstehen im Bereich der künstlichen Intelligenz. Das zeigt eine LinkedIn-Berufsstudie, basierend auf den Daten aller Mitglieder, die über ein öffentliches Profil verfügen und innerhalb der letzten fünf Jahre bei einem Unternehmen in Deutschland in Vollzeit beschäftigt waren.

Top-Jobs der Zukunft: KI spielt immer größere Rolle

Auf dieser Grundlage hat das Karriereportal den Anteil der Neueinstellungen und die Wachstumsrate für jedes Berufsbild zwischen 2015 und 2019 berechnet und so die Berufe mit den höchsten Wachstumsraten ermittelt.

Das sind die Top-Jobs der Zukunft:

# 1: KI-Spezialist/in
Für künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen werden viele Experten benötigt. Heute gibt es 19-mal so viele KI-Spezialisten wie 2015. Man findet sie in allen Branchen. Stellenbezeichnungen mit ähnlichen, sehr spezifischen Kenntnissen und Fähigkeiten sind „Spezialist für maschinelles Lernen“ und „KI-Forscher“.’
Erforderliche Kompetenzen: Maschinelles Lernen, Python, Deep Learning, Computer Vision, künstliche Intelligenz
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Computersoftware, Automobilindustrie, Internet und Forschung

# 2: Site Reliability Engineer
Ein Site Reliability Engineer koordiniert die Entwicklung von Websites und Apps und ist für Stabilität und Performance verantwortlich. LinkedIn glaubt, dass der Beruf auch weiterhin nachgefragt sein wird. Die hierfür relevanten Kompetenzen lassen sich auch auf viele andere Entwicklerjobs übertragen.
Erforderliche Kompetenzen: Docker-Produkte, Ansible, Go, DevOps und Amazon Web Services
Branchen mit Bedarf: Internet, IT und IT-Dienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Computersoftware und Telekommunikation

# 3: Customer Success Specialist
Durch immer mehr Technologiedienstleistungen steigt der Bedarf an persönlichem Support und damit auch an Customer-Success-Spezialisten. Der Job eines Customer Success Specialist ist es, dafür zu sorgen, dass die Kunden das bestmögliche aus ihrem Produkt oder Service herausholen. Die Anzahl der Stellen ist gegenüber 2015 um das 15-Fache gestiegen. Mitarbeiter brauchen eine gute Mischung aus Hard- und Softskills, sie müssen gut mit Technologie und mit Kunden umgehen können.
Erforderliche Kompetenzen: Software as a Service (SaaS), Kundenbeziehungsmanagement, Account Management und Enterprise Software
Branchen mit Bedarf: Computersoftware, IT und IT-Dienstleistungen, Internet, Marketing sowie Werbung und Finanzdienstleistungen

# 4: Datenschutzbeauftragte/r
In Großbritannien gibt es einen Anstieg um das 24-Fache an Stellen für Datenschutzbeauftragte, in Frankreich beträgt der Anstieg das 32-Fache. In Deutschland werden aktuell weniger neue Stellen für Datenschutzbeauftragte und Data Protection Officer geschaffen. Das liegt aber daran, dass Datenschutz in Deutschland bereits seit Längerem ein wichtiges Thema ist. Die Daten zeigen, dass sich bei uns die Anzahl der Stellen für Datenschutzbeauftragte gegenüber 2015 lediglich verdreifacht hat.
Erforderliche Kompetenzen: Kenntnisse von Datenschutz, datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Bundesdatenschutzgesetz, Einhaltung von Datenschutzvorschriften und Corporate Governance
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Managementberatungen, Anwaltskanzleien, Computer- und Netzwerksicherheit, Internetunternehmen

# 5: Human Resources Partner
Human Resources Partner entwickeln mit der Führungsebene eine auf die Unternehmensziele abgestimmte Personalstrategie und überwachen ihre Umsetzung. Die Erkenntnisse einer neuen LinkedIn-Studie zum Recruiting der Zukunft unterstreichen die Bedeutung strategischer Personalentscheidungen.
Erforderliche Kompetenzen: Know-how im Bereich Personalgewinnung und -management, Human Resources, Changemanagement und Arbeitsrecht
Branchen mit Bedarf: Transport (Straße und Schiene), IT und IT-Dienstleistungen, chemische Industrie, Eisenbahnfertigung und Internet

# 6: Data Consultant
Data Consultants beraten Unternehmen zu Daten und Datenstrategie. Sie analysieren, welche Technologien ein Unternehmen benötigt und implementieren dafür die richtigen Lösungen. Dafür müssen sie unternehmerisch denken und mit unterschiedlichen Datentools vertraut sein.
Erforderliche Kompetenzen: Data Science, maschinelles Lernen, Apache Spark, R und Big Data
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Managementberatung, Computersoftware, Marketing, Werbung und Internetunternehmen

# 7: Data Engineer
Daten sind inzwischen eine der wertvollsten Ressourcen. Um sie richtig zu managen, bedarf es einer guten Infrastruktur. Data Engineers sorgen für Aufbau, Überwachung, Erhalt, Management und Sicherung der IT- und Software-Infrastruktur. In vielen Branchen werden sie derzeit händeringend gesucht – von Finanzdienstleistungen bis zur Automobilindustrie.
Erforderliche Kompetenzen: Apache Spark, Amazon Web Services, Python, Hadoop und Big Data
Branchen mit Bedarf: Internetunternehmen, IT und IT-Dienstleistungen, Automobilindustrie, Finanzdienstleistungen, Computersoftware

# 8: Data Scientist
Data Scientists werten systematisch Daten aus und verhelfen Unternehmen auf diese Weise zu wertvollen Einblicken. Ihre Tätigkeit gilt in den meisten untersuchten Ländern als gefragtes neues Berufsbild. Sie wird über alle Branchen hinweg weiterhin deutlich wachsen.
Die Daten legen nahe, dass ein Teil des Wachstums darauf zurückzuführen ist, dass in diesem Bereich auch andere Jobs entstehen. Ein weiterer Grund ist die zunehmende Bedeutung von Daten in der wissenschaftlichen Forschung.
Erforderliche Kompetenzen: Data Science, maschinelles Lernen, Python, R und Apache Spar
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Internet, Computersoftware, Automobilindustrie und Managementberatungen

# 9: IT-Security-Spezialist/in
IT-Sicherheit ist eine zentrale Aufgabe in Unternehmen. Insofern überrascht es nicht, dass IT-Security-Spezialisten dieses Jahr zu den Berufen mit den größten Zukunftschancen zählen. Bedarf und Bedeutung nehmen weiter zu.
Erforderliche Kompetenzen: IT-Sicherheit, Informationssicherheit, Security Information und Event Management, ISO 27001 und Netzwerksicherheit
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Managementberatung, Automobilindustrie, Finanzbuchhaltung sowie Computer- und Netzwerksicherheit

# 10: DevOps Engineer
DevOps Engineers kümmern sich vor allem um das Management der unternehmensinternen IT-Infrastruktur. Dazu zählt die Zusammenarbeit mit Softwareentwicklern, Systembetreibern und anderen Teammitgliedern, um Codefreigaben zu überwachen. Die Arbeit erfordert eine gute Mischung aus Hard und Soft Skills, um Unstimmigkeiten zwischen den Teams für Softwareentwicklung, Testing und Produktionsmanagement zu klären.
Erforderliche Kompetenzen: Docker-Produkte, DevOps, Ansible, Amazon Web Services und Jenkins; Softskills wie Kommunikationsfähigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Internet, Computersoftware, Finanzdienstleistungen und Automobilindustrie

# 11: Chief Digital Officer (CDO)
Aufgabe des CDOs ist es, die Umstellung der unternehmensinternen Abläufe auf digitale Prozesse zu koordinieren. Außerdem entwickelt er mithilfe digitaler Technologien neue Geschäftsmodelle und Serviceleistungen.
Erforderliche Kompetenzen: Digitale Transformation, Digitalisierung, Digitalstrategie, Strategie, E-Commerce
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Marketing und Werbung, Einzelhandel, Verlagswesen und Versicherungen

# 12: Unity-Entwickler/in
Unity-Entwickler entwerfen auf der gleichnamigen Entwicklungsplattform Konzepte für digitale Spiele und Erlebniswelten und setzen diese in Lösungen um. Ihre Kompetenzen sind vor allem in Deutschland gefragt, da es hier den größten Videospielemarkt Europas gibt.
Erforderliche Kompetenzen: Spieleentwicklung, C#, Virtual Reality, Unity und Git
Branchen mit Bedarf: Computerspiele, Computersoftware, IT und IT-Dienstleistungen, Unterhaltungselektronik und Medienproduktion

# 13: Produktmanager/in Digital
Der Produktmanager Digital begleitet die Entwicklung digitaler Produkte von der Idee bis zur Markteinführung. Da digitale Produktmanager den gesamten Prozess koordinieren, sollten sie über vielfältige Kompetenzen verfügen. Sie sind in den unterschiedlichsten Branchen tätig – von der Managementberatung bis zum Verlagswesen.
Erforderliche Kompetenzen: Produktmanagement, Scrum, Design Thinking, Digitales Marketing und Onlinemarketing
Branchen mit Bedarf: Verlagswesen, Internetunternehmen, Medienproduktion, Managementberatung, IT und IT-Dienstleistungen

# 14: Agile Coach
„Agil“ können Unternehmen schneller auf Veränderungen reagieren. Hier kommt den Agile Coaches eine wichtige Rolle zu. Sie unterstützen Unternehmen auf dem Weg zur agilen Organisation, indem sie flexible Teams entwickeln, die effektiv zusammenarbeiten, und diese während der Implementierung begleiten.
Erforderliche Kompetenzen: Scrum, agile Methoden, Kanban, agiles Projektmanagement und Coaching
Branchen mit Bedarf: IT und IT-Dienstleistungen, Managementberatung, Internet, Automobilindustrie und Computersoftware