SAP zum siebten Mal in Folge Leader im Gartner Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics

Wie SAP heute bekannt gab, hat Gartner, der führende Anbieter von Studien und Analysen über globale Informationstechnologie, das Unternehmen im Leaders-Segment der Studie „Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics“ positioniert. Diese Position kann SAP bereits seit 2013 erfolgreich behaupten.

Die im Magic Quadrant vertretenen Unternehmen werden danach bewertet, wie ganzheitlich ihre Vision ist und wie gut sie diese umsetzen können. Gartner definiert eine Datenmanagement-Lösung für Analysen (DMSA) als „umfassendes Softwaresystem, mit dem sich Daten in einem oder mehreren Dateimanagement-Systemen (in der Regel Datenbanken) unterstützen und verwalten lassen“.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Verbesserung gegenüber den Vorjahren in den Bereichen Vollständigkeit der Vision und Umsetzungsfähigkeit im Leaders-Segment des Gartner Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics den Erfolg unserer Kunden und den Mehrwert widerspiegelt, den sie mit SAP HANA erzielen. Als einziger Anbieter stellen wir eine Datenmanagement-Plattform mit einer Mehrmodelldatenbank sowie Funktionen für moderne Analysen, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz zur Verfügung“, erläutert Gerrit Kazmaier, Senior Vice President für SAP Database and Data Management and SAP Analytics. „Für das kommende Jahr haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Unternehmen mit unseren bewährten Lösungen für Analysen und unserem Datenmanagement-Portfolio für On-Premise- und Cloud-Umgebungen intelligentere Abläufe zu ermöglichen.“

Für die Aufnahme in den Magic Quadrant müssen DMSA-Anbieter mindestens eines der folgenden Anwendungsszenarien für Analysen unterstützen: herkömmliche Data Warehouses, Data Warehouses mit Echtzeitverarbeitung, kontextunabhängige Data Warehouses und logische Data Warehouses. In der Studie werden SAP insbesondere eine umfassende Unterstützung von Multi-Cloud-Umgebungen, maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz sowie eine hohe Performance attestiert.

Asian Paints, ein kundenorientierter internationaler Farbenhersteller aus Indien, hat gemeinsam mit SAP eine Datenplattform zur Unterstützung des rasanten Unternehmenswachstums entwickelt. Mit einer zentralen Plattform für Transaktionen und Analysen ist das Unternehmen in der Lage, seinen Vertriebsmitarbeitern aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen und damit besseren Service für die Kunden zu bieten.

„Der größte Vorteil von SAP HANA bestand für uns in der schnellen Einführung der Plattform“, berichtet Harish Lade, Vice President of IT bei Asian Paints. „In manchen Datenbeständen konnten wir das Laden von Daten um rund 90 Prozent beschleunigen. Durch die Investition in SAP HANA haben wir außerdem unsere IT-Architektur so erweitert, dass sie das Wachstum unseres Unternehmens unterstützt.“

Informationen zu SAP

Als Cloud-Company powered by SAP HANA ist SAP Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 % der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software einfach und nach ihren eigenen Vorstellungen nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 425.000 Kunden, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Laden Sie hier ein kostenloses Exemplar der Studie „2019 Gartner Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics“ herunter.[1]

Weitere Informationen finden Sie in diesem Blog, auf der Website für die Datenbank- und Datenmanagement-Lösungen von SAPoder im SAP News CenterSAP HANA steht im SAP Store als Testversion und zum Kauf zur Verfügung.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach. Folgen Sie SAP HANA auf Twitter unter @SAPInMemory.

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:

Scott Malinowski, SAP Data Hub, +1 (781) 852-3822, scott.malinowski@sap.com, ET
Emily Featherston, PAN Communications, +1 (617) 502-4331, efeatherston@pancomm.com, ET

Pressebereich im SAP News Centerpress@sap.com

[1]Adam Ronthal, Roxanne Edjlali und Rick Greenwald, Magic Quadrant for Data Management Systems for Analytics, Gartner, 21. Januar 2019.

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

© 2019 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.