Hallo SAP Mobile Start!

Mobiles Arbeiten ist im heutigen Zeitalter nicht mehr wegzudenken. Die SAP Mobile Start App ermöglicht die Bereitstellung kontextbezogener Inhalte zum richtigen Zeitpunkt auf mobilen Endgeräten mit einer durchdachten Benutzererfahrung. Hiermit wird das intelligente Unternehmen für jeden SAP-Kunden greifbar gemacht.

Wie viel Zeit verbringen Sie täglich an mobilen Geräten? Ich kann mir vorstellen, dass es doch eine ganze Menge ist. Nicht nur im Privatleben, sondern auch im Geschäftsalltag sind Smartphones, Tablets und ähnliche Endgeräte nicht mehr weg zu denken und prägen die Art und Weise, wie wir unsere Arbeit erledigen.  Dies gilt umso mehr in einer Zeit, in der viele Arbeitnehmer von zu Hause arbeiten. Bei der SAP gehen wir davon aus, dass in diesem Jahr bis zu 70 Prozent der Softwareinteraktionen in Unternehmen auf mobilen Geräten stattgefunden haben. Der im Juni 2021 veröffentlichte Ericsson Mobility Report zeigt auf, dass der globale mobile Datenverkehr bis 2026 jährlich um 25 Prozent ansteigen wird. Somit eröffnen mobile Technologien ständig neue Chancen für Unternehmen, noch innovativer und produktiver zu werden. Gleichzeitig bedarf es anwenderorientierter Benutzeroberflächen auf allen Geräten, um die steigenden Erwartungen der Geschäftsanwender zu erfüllen.

Die Belegschaften sind bereits heute überaus mobil – durch alle Branchen und über alle Generationen hinweg. Fachkräfte nutzen mobile Geräte, um stets auf dem Laufenden zu bleiben, was den Geschäftsbetrieb und den Wettbewerb anbelangt und um – jederzeit und überall – Maßnahmen ergreifen zu können. Die gesamten Geschäftsinhalte müssen intuitiv zugänglich sein. Mobile Geschäftsanwendungen sollten so einfach zu bedienen sein wie die Apps, die viele Menschen täglich nutzen, um sich miteinander zu vernetzen und zu kommunizieren. Sie sollten reibungslos funktionieren, persönliche Vorlieben berücksichtigen und relevante Inhalte anzeigen.

In den nächsten Jahren wird die Komplexität durchgängiger Prozesse deutlich zunehmen. In dieser Hinsicht ist die Integration von SAP-Lösungen ein wichtiger Ausgangspunkt, um geschäftlichen Mehrwert zu schaffen. Ebenso wichtig ist es, dass der Mensch dabei nach wie vor im Mittelpunkt steht.

Mit unserer neuen Mobile Experience, die wir im Juni 2021 auf der SAPPHIRE NOW angekündigt haben, ermöglichen wir unseren Kunden den mobilen Zugang zu ihrem intelligenten Unternehmen. Mit der Einführung der App SAP Mobile Start sind wir diesem Ziel einen großen Schritt näher gekommen.

SAP’s New Mobile Experience: The Intelligent Enterprise at Your Fingertips

Was ist SAP Mobile Start?

SAP Mobile Start ist eine native App, die als mobiler Einstiegspunkt für SAP-Anwendungen und -Inhalte dient und eine mit Consumer Apps vergleichbare Benutzerfreundlichkeit bietet. Vordefinierte Inhalte, die optimal auf typische Personas und unterschiedliche Branchen abgestimmt sind, ermöglichen es, Geschäftsprozesse über Mobilgeräte auszuführen.

Die meisten Interaktionen mit mobilen Geräten bleiben auf kurze Momente beschränkt. Schon in diesen Augenblicken werden Informationen bereitgestellt. So können die Nutzer in Sekundenschnelle auf Aktualisierungen reagieren und gegebenenfalls sofortige Maßnahmen ergreifen. Diese Nutzererlebnisse werden auch „Mikroerlebnisse“ genannt. Im Laufe eines Tages interagieren die Anwender mit mehreren Geschäftsprozessen und müssen dabei auf Daten und Anwendungen aus verschiedenen Systemen zugreifen.

Nehmen wir das Beispiel eines Projektleiters. In dieser Rolle ist eine genaue Kenntnis der vielen verschiedenen Abhängigkeiten erforderlich, um die Ziele der Kunden zu erreichen und ihre Projekte erfolgreich umzusetzen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, benötigen sie stets Zugriff auf relevante Daten. Nur dann können sie das Projekt erfolgreich koordinieren, täglich aktualisierte Berichte erstellen und Arbeitszeitblätter prüfen. SAP Mobile Start hilft ihnen, diese Anforderungen zu erfüllen – direkt von ihrem Mobilgerät.

Darüber hinaus sind bei SAP Mobile Start Einstellungen möglich, um individuelle Gewohnheiten und Aufgaben zu berücksichtigen. Solche Anpassungen an die jeweilige Rolle und den Arbeitsstil können den Arbeitsalltag deutlich erleichtern. Bei der Definition der Inhalte für die wichtigsten Personas arbeiten wir eng mit Kunden und Partnern zusammen. Gemeinsam ermitteln wir die Geschäftsanforderungen und legen die Prioritäten fest.

Zu den Kunden, die uns mit Feedback zur App unterstützt haben, zählen Lucas Dreger, Digital Transformation Officer, und Fabian von Thun, Innovation Manager beim Tiefkühl-Spezialisten FRoSTA AG. Sie betonten kürzlich: „SAP Mobile Start wird uns helfen, unser Ziel zu erreichen, ein ‚Digital Champion‘ zu werden, indem wir unseren Beschäftigten das bestmögliche Erlebnis bieten. Damit werden wir in der Lage sein, über ein Smartphone von überall auf der Welt auf Anwendungen wie SAP S/4HANA und SAP-SuccessFactors-Lösungen zuzugreifen. Dank Push-Benachrichtigungen können unsere Führungskräfte schnell und mit nur wenigen Klicks auf Genehmigungsworkflows reagieren.

Mehr Agilität, höhere Produktivität und optimierte Workflows

Hier einige der Vorteile, die SAP Mobile Start unseren Kunden bietet:

  • Geschäftskritischen Situationen einen Schritt voraus bleiben
    SAP Mobile Start hält Sie über Zusatzfunktionen wie Benachrichtigungen und Widgets auf dem Laufenden. So erhalten Sie stets die neuesten Informationen aus Ihren Unternehmenssystemen und können sofort auf Action Items reagieren. Wie viele und welche Widgets Sie anzeigen möchten, bestimmen Sie selbst.
  • Unmittelbarer Zugriff auf Ihre Apps
    Sie verlieren keine Zeit mit der Suche nach der richtigen App. Auf der Bildschirmansicht von SAP Mobile Start sind relevante native Apps sowie weboptimierte Apps, Nachrichten-Feeds und Links sofort verfügbar.
  • Relevante Informationen auf einen Blick
    Mit SAP Mobile Start können Sie schnell auf die Geschäftsinformationen und Apps zugreifen, die für Sie am relevantesten und am besten geeignet sind. Sie werden Ihnen auf der Basis ihrer Nutzungsmuster unterbreitet. Die App ist so konfiguriert, dass Sie die Suchfunktion Ihres mobilen Geräts nutzen können und so die Inhalte, die Sie suchen, schneller finde.

Weitere enge Zusammenarbeit mit Kunden

„In einer Welt, in der durch die Verbreitung mobiler Anwendungen sichergestellt ist, dass wir immer in Verbindung bleiben, bietet SAP Mobile Start eine intuitive, personalisierte Plattform, über die geschäftsrelevanten Tätigkeiten ausgeführt werden können“, erklärt Vincent Kruse, SAP Innovation Lead bei Deloitte.

Erfolgreiche Produkte können nur mit der Unterstützung und dem Feedback der Personen entwickelt werden, die sie nutzen. Deshalb arbeiten wir im Design- und Entwicklungsprozess von SAP Mobile Start eng mit unseren Kunden und Partnern zusammen. Sie haben an zahlreichen Design-Thinking-Meetings, Nutzerstudien, Workshops und Usability-Tests teilgenommen, um eine optimale User Experience sicherzustellen. Ihr Feedback hat uns geholfen, Funktionen wie Single Sign-On und Benachrichtigungen zu priorisieren und neue Entwicklungen zu starten, zum Beispiel eine Android-Version von SAP Mobile Start.

Jetzt, da die erste Version der App verfügbar ist, planen wir, die enge Zusammenarbeit nicht nur fortzusetzen sondern sogar auszubauen, um zu gewährleisten, dass wir mit unserer Roadmap und unseren Produktentwicklungen den Anforderungen unserer Kunden gerecht werden.

Es ist großartig zu sehen, dass unsere Kunden und Partner von der App begeistert sind. Und wir können es kaum erwarten, sie auf ihrem weiteren Weg mit SAP-Lösungen zu unterstützen.

Mehr über SAP Mobile Start

Die erste Version von SAP Mobile Start steht nun für iOS-Geräte (iPhone und iPad) zur Verfügung. Eine Android-Version soll in den nächsten Monaten erhältlich sein. Sie können SAP Mobile Start direkt im App Store herunterladen und über den mitgelieferten Demomodus ausprobieren.


Philipp Herzig ist Senior Vice President und Leiter des Bereichs Intelligent Enterprise and Cross Architecture bei SAP Product Engineering.