>
Warum sich die Cloud für den deutschen Mittelstand lohnt

Warum sich die Cloud für den deutschen Mittelstand lohnt

Wie geht es dem Mittelstand in der aktuellen Krise? Das weiß Andreas Schäfer, der seit Anfang des Jahres das Mittelstandsgeschäft von SAP in Deutschland leitet. Im Interview erklärt er, was seinen Kunden derzeit besonders unter den Nägeln brennt und warum immer mehr mittelständische Betriebe bei der Bewältigung der Herausforderungen auf SAP setzen.

Krieg, Pandemie, Klimawandel: Die Wirtschaft befindet sich im Krisenmodus. Was bedeutet das für den Mittelstand? Welche Themen treiben kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) derzeit besonders um?

Andreas Schäfer: Wie die gesamte Wirtschaft hat auch der Mittelstand momentan vor allem mit steigenden Energie- und Materialpreisen, Rohstoffmangel, instabilen Lieferketten und fehlendem Personal zu kämpfen. Es hakt also an ganz unterschiedlichen Ecken und Enden. Und das sind nur die akuten Herausforderungen! Perspektivisch muss der Mittelstand zudem seine Prozesse und Geschäftsmodelle nachhaltiger ausrichten. Und zwar nicht nur, weil die Dekarbonisierung der gesamten Wertschöpfungskette gesetzlich vorgeschrieben ist. Mittelständische Unternehmen können damit auch bei Kunden und Mitarbeitenden punkten – und dadurch beispielsweise im Kampf um neue Talente wichtige Trümpfe ausspielen.

Es gibt also eine Menge Handlungsbedarf. Was sind die dringlichsten Baustellen?

Schäfer: Der Mittelstand gilt seit jeher als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Umso wichtiger ist es, dieses Rückgrat jetzt zu stärken. Genau das ist unsere Mission. Wir wollen dazu beitragen, dass KMU resilienter und agiler werden und ihre Innovationskraft voll ausschöpfen. Ich bin selbst in einem Handwerksbetrieb aufgewachsen und weiß, wie schwer der Spagat zwischen Stabilität und Innovation für KMU ist. Gerade weil mittelständische Unternehmer so viele Dinge unter einen Hut bringen müssen, brauchen sie verlässliche Partner, die sie dabei unterstützen. Genau hier kommt das SAP-Mittelstandsteam ins Spiel: Wir sorgen gemeinsam mit unseren KMU-Kunden dafür, dass das wirtschaftliche Rückgrat der Bundesrepublik Belastungen auch künftig gewachsen ist.

Welche Rolle spielt die Digitalisierung für den mittelständischen Erfolg?

Schäfer: Eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Rolle. Die Digitalisierung schafft die Basis, um die großen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern – vom Fachkräftemangel über resiliente und agile Geschäftsmodelle bis hin zum Klimaschutz. Dementsprechend treibt auch der Mittelstand das Thema mit Hochdruck voran. Die Cloud ist dabei der Schlüssel zur erfolgreichen digitalen Transformation: Sie bietet KMU eine IT-Infrastruktur, die früher allenfalls Großunternehmen zur Verfügung stand.

Trotzdem plant, einer aktuellen Studie zufolge, hierzulande noch nicht einmal jeder fünfte Mittelständler, seine Technologie zeitnah in die Cloud auszulagern. Warum scheuen deutsche KMU diesen Schritt?

Schäfer: In erster Linie basieren die Vorbehalte auf Datenschutz- und Datensicherheitsbedenken. Viele mittelständische Unternehmer möchten ihre Daten aus Angst vor Cyberkriminellen und Wirtschaftsspionage nach wie vor nicht in fremde Hände geben. Dabei übersehen sie, dass sensible Unternehmensinformationen in der Cloud oft besser geschützt sind als im eigenen Rechenzentrum. Zumindest, wenn sich die Cloud-Rechenzentren in Europa befinden und somit der Datenschutzgrundverordnung und dem Cloud Computing Compliance Criteria Catalogue des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI C5) unterliegen. SAP-Kunden können Cloud-Lösungen darüber hinaus auch im European Union (EU) Access Mode nutzen. Dieser stellt sicher, dass der Zugriff für den Betrieb, die Wartung und den Support ausschließlich aus Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums erfolgt.

Dagegen sind viele IT-Systeme, die Mittelständler selbst betreiben, deutlich schlechter gegen Bedrohungen, Angriffe und nicht autorisierte Zugriffe geschützt. So hat beispielsweise im Schnitt gerade einmal jedes zweite deutsche Unternehmen einen Notfallplan für den Fall von Datendiebstahl, Spionage oder Sabotage in der Schublade, weniger als ein Viertel der KMU (22 Prozent) glauben, dass sie sehr gut gegen Cyberangriffe geschützt sind. Dementsprechend sind aus meiner Sicht gerade die Themen Datenschutz und Datensicherheit nicht Argumente gegen, sondern für den Schritt in die Cloud.

SAP-Lösungen waren gerade für kleine und mittelständische Unternehmen lange keine Option. Zu teuer, zu komplex, zu kompliziert – so lauten gängige Vorbehalte. Hat sich das geändert?

Schäfer: ERP-Anwendungen von SAP sind im Mittelstand seit jeher weit verbreitet. Mehr als 80 Prozent unserer Kunden sind KMU. Insofern war SAP auch dort immer schon eine Option. Mit unserem Cloud-Portfolio bieten wir dieser Zielgruppe nun eine Vielzahl von Lösungen an, die noch besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wie beispielsweise SAP S/4HANA Cloud, public edition. Die Software ist dank vorkonfigurierter Geschäftsprozesse, branchenspezifischer Best Practices und einer anpassbaren Prozessdokumentation in kürzester Zeit einsatzbereit und deckt alle mittelständischen Kernprozesse ab. KMU können aus mehr als 500 Best Practices das jeweils passende Branchenwissen aussuchen und profitieren zugleich von intelligenten Technologien sowie modernen Benutzeroberflächen. Zusammengefasst: Wir bieten eine innovative, moderne Plattform, mit der sich KMU schnell und agil an neuen Rahmenbedingungen ausrichten können.

Mit einem halben Jahrhundert Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung und unseren Niederlassungen auf der ganzen Welt schaffen wir außerdem auch optimale Voraussetzungen für internationales Wachstum der KMUs. Ich bin sicher, dass sich unsere Kunden auch in den nächsten 50 Jahren darauf verlassen können, dass SAP Industriestandards setzt.

Was zeichnet SAP darüber hinaus als Partner für den Mittelstand aus?

Schäfer: Vor allem unser fantastisches Team! Meine rund 150 Kollegen sowie die 1.500 SAP-Partner setzen alles daran, dass KMU optimal von unserer Software profitieren können, und sind dabei ganz nah an den Bedürfnissen der unterschiedlichen Unternehmen. Darauf können sich unsere Kunden verlassen. Und das tun sie auch, wie die steigende Zahl mittelständischer Cloud-Projekte zeigt. Ich denke, das spricht für SAP und für uns als Mittelstandsteam von SAP Deutschland.

Sie möchten Ihre ERP-Landschaft in die Cloud verlagern? Erfahren Sie, wie RISE with SAP dabei hilft. Unsere virtuelle Eventreihe bietet vielfältige Möglichkeiten, sich dem Thema zu nähern.

Jetzt reinschauen

So geht Transformation im Mittelstand

Spätestens seit Beginn der Coronapandemie kommt die Digitalisierung auch im Mittelstand zunehmend in Fahrt. Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen (KMU) packen das Thema beherzt an, verlagern ihre IT-Anwendungen in die Cloud und stellen so die Weichen für zukunftsfähige und agile Prozesse. Erfahren Sie in dieser Themenserie, was sich deutsche Mittelständler davon ganz konkret versprechen und wie sie die Transformation angehen.

Übrigens, bei der virtuellen SAP NOW Germany am 9. Februar 2023 dreht sich in einer eigenen Gesprächsrunde alles um das Thema Business Transformation. Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz: https://url.sap/hlgc74