Dienstleistung statt Verkauf: Was brauchen Unternehmen, um ein servicegetriebenes Geschäftsmodell aufzubauen?

Ob Mietkaffeemaschinen für die Gastronomie oder ein Softwareabonnement mit Cloudspeicher für Privatkunden: Immer mehr Unternehmen ergänzen ihr Verkaufsangebot durch Services. Die SAP-Lösung für diesen Zweck heißt SAP Billing and Revenue Innovation Management. Sie besteht aus fünf Modulen. Doch nicht jedes Unternehmen benötigt jedes Modul. Welches nutzt wem? Eine Übersicht.

Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren neben ihren traditionellen Verkaufsprodukten auch Serviceangebote in ihr Portfolio aufgenommen. So verkauft beispielsweise ein Hersteller von Baumaschinen seine Schlagbohrer und Presslufthammer weiterhin, gleichzeitig vermietet er sie aber auch. Dadurch generiert das Unternehmen immer wiederkehrende Umsätze und erreicht auch Kunden, denen das Markenprodukt sonst zu teuer gewesen wäre.

Ein neues Service-Geschäftsmodell heißt aber auch: mehr Aufwand bei Abrechnungen. Um den kompletten Prozess der Services abzudecken und eine flexible Kundenabrechnung zu ermöglichen, gibt es SAP Billing and Revenue Innovation Management.

Fünf Module decken die unterschiedlichsten Bedarfe ab

Die Lösung gliedert sich in fünf Module, die je nach Bedarf gebucht werden können – denn nicht jedes Unternehmen benötigt jedes Modul. Eine Übersicht:

1. Produkte, Services und Abos verwalten: SAP Billing and Revenue Innovation Management, subscription order management

Welche Kunden nutzen welche Produkte und Dienstleistungen? Sind Partner beteiligt, an die Umsätze weiterzureichen sind? Welche Services passen zum Geschäftsmodell? Welche Produkt-Service-Bündel werden angeboten? Mit SAP Billing and Revenue Innovation Management, subscription order management lassen sich alle Bestandteile der Verträge an die Kundenbedürfnisse anpassen.

2. Abrechnungsrelevante Zulieferinformationen zentralisieren: SAP Convergent Mediation by DigitalRoute

Das Modul SAP Convergent Mediation by DigitalRoute sammelt alle Informationen von Zulieferern und Dienstleistern, berücksichtigt die Verbräuche und unterstützt bei der Kalkulation. Deshalb ist dieses Modul vor allem für verbrauchsabhängige Services oder Leasingmodelle wichtig, bei denen eine Vielzahl von externen Informationen in unterschiedlichsten Formaten mit einbezogen werden müssen.

3. Preise und Konditionen bestimmen: SAP Convergent Charging

Aus welchen Komponenten setzt sich ein reeller Preis zusammen? Welche Parameter sind zu beachten? Bei komplexen Preisfindungen hilft SAP Convergent Charging. Auch hier gilt: Einfache Abomodelle lassen sich auch ohne dieses Modul schnell kalkulieren. Bei Provisionsmodellen, Abrechnungen nach Verbrauch oder ähnlichem unterstützt das Modul, indem es Logiken zur Preisfindung bereithält – von simpel bis zu komplexen Abhängigkeiten.

4. Abrechnungen erstellen: SAP S/4HANA for Convergent Invoicing

Wie viele Stunden waren die Bohrhammer des Werkzeugherstellers beim Kunden in Betrieb? Wie hoch ist die Abnutzung? Alle Informationen, um eine Rechnung zu erstellen, laufen hier zusammen – aus allen verfügbaren Quellen. Die Rechnungen enthalten alle Details zum Service – Kunden wissen genau, wie sich die Kosten zusammensetzen. Das stärkt das Vertrauen.

5. Kundenbuchhaltung, Zahlungen und Forderungen managen: SAP S/4HANA for Customer Financial Management

Einfache Rechnungsprozesse und ein genauer Überblick über das Zahlungsverhalten des Kunden: Damit lassen sich Risiken vermeiden und langfristig eine gute Kundenbeziehung aufbauen. Ein maximaler Automatisierungsgrad aller Prozesse ist die Maxime. Verspätete Zahlungen meldet das Modul automatisch und Kundenbetreuer können direkt handeln.

Branchen mit hohem Buchungsaufkommen können mit SAP S/4HANA for Customer Financial Management eine Nebenbuchhaltung in einem hohen Detailierungslevel führen und die Hauptbuchhaltung entsprechend übersichtlich gestalten.

Webinar

Im kostenlosen Webinar erklärt Mathias Schwerin, Customer Advisory Finance & Risk, alle Details zu SAP Billing and Revenue Innovation Management. Jetzt gleich anschauen!