Integration: Unser Versprechen einlösen

Die Vorstandsmitglieder Jürgen Müller und Thomas Saueressig erörtern das Thema Integration und berichten über die Fortschritte, die SAP bereits gemacht hat und welche Aufgaben noch vor ihr liegen.

Unternehmen müssen sich heute mehr denn je um Geschäftskontinuität bemühen und sich schneller an neue Marktbedingungen anpassen. Um sich von ihren Wettbewerbern abzuheben, müssen sie ihre Geschäftsabläufe fortwährend neu beurteilen und schnell und präzise agieren – angefangen bei schrittweisen Verbesserungen bis hin zur Einführung völlig neuer Geschäftsmodelle.

Kunden wenden sich häufig an uns, um neue Erkenntnisse zu erhalten, da wir seit fast 50 Jahren Unternehmen weltweit bei den wichtigsten Geschäftsprozessen unterstützen dürfen – nahtlos und durchgängig. Das gilt auch heute für die Welt der Cloud. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, benötigen Kunden Zugriff auf aktuelle Daten, damit sie fundierte Entscheidungen in Echtzeit treffen können. Den größten Nutzen erzielen sie, wenn Funktionen und Prozesse vollständig aufeinander abgestimmt sind.

Laut einer neuen Studie von Oxford Economics waren 88 Prozent aller führenden Unternehmen im Bereich Integration in der Lage, mehr Transparenz in ihre Abläufe zu bringen, und 94 Prozent konnten ihre Gewinnmargen verbessern.

Im vergangenen Jahr begannen wir mit der Neuausrichtung integrierter, durchgängiger Geschäftsprozesse und des Benutzererlebnisses entlang der gesamten Wertschöpfungskette – einschließlich Lösungen von SAP, Partnern und Drittanbietern. Wir stellten unsere Strategie und Roadmap für die Cloud-Integration mit den Zeitplänen bezüglich der Bereitstellung für 2020 und 2021 vor.

Integration – und deren Mehrwert für unsere Kunden – wird auch 2021 eine unserer Prioritäten bleiben. Unsere aktualisierte Roadmap für die Integration bietet weitere Details zu den geschäftlichen Vorteilen, die unsere Szenarien mit sich bringen werden.

SAP Cloud Integration Strategy Update

Click the button below to load the content from YouTube.

SAP Cloud Integration Strategy Update

Integrierte Geschäftsprozesse, einzigartiger Mehrwert für Kunden

2020 haben wir große Fortschritte bei der Integration unserer vier durchgängigen Kernprozesse gemacht, die alle Geschäftsabläufe in sämtlichen Branchen betreffen: Lead-to-Cash, Design-to-Operate, Source-to-Pay und Recruit-to-Retire.

Kunden wie Orica haben in den letzten Jahren einen grundlegenden Wandel vollzogen, um ihre Geschäftsprozesse neu zu definieren. Mit seinem 4S-Programm konsolidierte Orica seine Systeme auf SAP S/4HANA, ergänzt durch andere SAP-Cloud-Lösungen und -Erweiterungen. Eine der Voraussetzungen bei der Neuausrichtung der Geschäftsprozesse des Unternehmens war es, Anpassungen der Lösungen zu vermeiden. Auf diese Weise konnte Orica von einer schnelleren Bereitstellung von Innovationen und einem neuen Maß an Transparenz und Effizienz im gesamten Unternehmen profitieren.

2020 haben wir nahezu 350 Integrationen umgesetzt, was einem Wachstum von mehr als 160 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Für dieses Jahr sind bereits mehr als 200 zusätzliche integrierte Geschäftsszenarien geplant – und die Zahl nimmt stetig weiter zu.

Dabei geht es jedoch nicht nur um die Anzahl an Integrationen; besonders stolz sind wir auf den konkreten Nutzen, den unsere Kunden aus diesen Integrationen ziehen. Sehen wir uns einige Beispiele für Geschäftsergebnisse aus der Praxis an. Kunden können heute bereits:

  • dank der Integration von SAP S/4HANA und SAP Commerce Cloud mehrere Produkttypen verwenden – von physischen Produkten bis hin zu Softwareabonnements und -Services;
  • die Zeit bis zur Einstellung verkürzen, weil die Einbindung von SAP SuccessFactors, SAP S/4HANA Cloud und SAP Fieldglass ihnen ermöglicht, Personalentscheidungen gemeinsam und proaktiv zu treffen;
  • Experience Management in jeden Schritt der Designphase integrieren. So sind sie dank der Integration von SAP Enterprise Product Development und Qualtrics in der Lage, Produkte zu entwickeln, die Kunden wirklich begeistern;
  • strategische Bezugsquellenfindung mithilfe der Funktionen für das Vertragsmanagement in SAP Ariba Contracts und zentralisierten Verträgen in SAP S/4HANA durchführen, um Opportunitys zu ermitteln und die Effizienz der Vertragsverhandlungen zu verbessern.

Wir erzielen auch große Fortschritte bei der Bereitstellung der grundlegenden Qualitätsmerkmale der Suite, denn sie bilden das tragfähige Fundament für all unsere Integrationsmaßnahmen. Dazu gehören Elemente wie:

  • Blueprints für die durchgängigen Prozesse, um den Planungsaufwand bei Implementierungsprojekten zu reduzieren und Entscheidungen bezüglich der Architektur zu unterstützen;
  • Die Harmonisierung von Domänenmodellen mittels SAP One Domain Model, um den Austausch von Business-Objekten zu vereinfachen und die Datenkonsistenz anwendungsübergreifend zu verbessern;
  • integrierte Analysefunktionen in SAP Analytics Cloud sowie von Kunden selbst verwaltete, produktübergreifende Analysen in SAP Data Warehouse Cloud, die schnelle und fundierte Entscheidungen ermöglichen, da sie umfassende Dateneinblicke bieten.

Mit der SAP Business Technology Platform (SAP BTP) als Grundlage für unsere Anwendungen der intelligenten Suite und Industry Cloud verfügt die SAP über die einzigartige Möglichkeit, Kernprozesse durchgängig zu integrieren. Gleichzeitig können Kunden die Integrationsstrategie wählen, die für ihre IT-Landschaft am besten geeignet ist, einschließlich Integrationsoptionen wie Hybrid- oder Cloud-to-Cloud-Szenarios. Die SAP Integration Suite bietet mehr als 2.000 vordefinierte Integrationsabläufe und über 160 offene Konnektoren zu Cloud-Anwendungen von Drittanbietern.

Das intelligente Unternehmen – Integration und Innovation

Wir werden unsere Reise fortsetzen und all unsere auf der SAP BTP basierenden Lösungen nahtlos integrieren, denn wir wollen unser Versprechen halten, das intelligente Unternehmen Wirklichkeit werden zu lassen. Wir möchten unsere Kunden dort abholen, wo sie gerade stehen. Das Tempo ihrer Transformation bestimmen sie selbst.

Die Forderungen unserer Kunden und Anwendergruppen nach mehr Hybridszenarien haben wir als klares Signal vernommen. Daher werden wir uns verstärkt für hybride Integrationsszenarien einsetzen – einschließlich bestehender und neuer Entwicklungen. Ein Großteil wurde schon bereitgestellt, zum Beispiel beim Source-to-Pay-Prozess. 2021 werden noch mehr Szenarien hinzukommen.

Wir konzentrieren uns nicht nur auf die Integration an sich, sondern auch darauf, unseren Kunden erstklassige Cloud-Lösungen zu bieten, die innovativ und vollständig integriert sind. Basierend auf den in den letzten Jahren bereitgestellten Innovationen planen wir, die Geschwindigkeit unserer Innovationen noch weiter zu erhöhen, indem wir unsere Kunden dabei unterstützen, Geschäftsprozesse zu analysieren und neu zu gestalten und sie intelligenter zu machen. Dazu gehören innovative Prozesse rund um die künstliche Intelligenz, bei denen maschinelles Lernen und robotergesteuerte Prozessautomatisierung zum Einsatz kommen, um die Wertschöpfung mittels Daten zu optimieren. Kunden müssen sich nicht mehr zwischen Integration und Innovation entscheiden. Mit SAP heißt es nicht „entweder oder“, sondern „sowohl als auch.“