SAP NOW in Berlin: Intelligente Technologien zum Anfassen

Zum ersten Mal wird eine SAP NOW für den deutschsprachigen Raum veranstaltet. Im Flughafen Berlin Tempelhof zeigen nicht nur SAP, sondern auch über 50 Kunden sowie 30 Partner anhand konkreter Use-Cases, wie Innovationen im Unternehmen umgesetzt werden können. Mit 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist das Event ausgebucht.

„Was ist die zukünftig erfolgreichste Version Ihres Unternehmens?“ fragte Dr. Daniel Holz, Geschäftsführer SAP Deutschland, als er das Event eröffnete. „Die Antwort wird vielleicht nicht mehr viel mit Ihrem Unternehmen, wie es am 13. März 2019 war, zu tun haben.“ Er verwies auf Tesla und deren kürzlich angekündigte radikale Veränderung ihres Geschäftsmodells, die darauf hinausläuft, Bestellungen und Verkauf nur noch online abzuwickeln. Holz sagte: „Selbst ein Unternehmen wie Tesla, das als Innovator schlechthin gilt, hört nie auf damit, nach seiner nächstbesten Version zu suchen und diese Veränderungen umzusetzen.“

Der Weg zum Intelligenten Unternehmen

Im Hangar 6 des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin zeigen über 50 SAP-Kunden auf den Hauptbühnen, wie sie die digitale Transformation im Unternehmen umgesetzt haben. Kerstin Köder, Marketingleiterin für SAP Deutschland SE & Co. KG und die Region Mittel- und Osteuropa, sagte: „Wir zeigen auf der SAP NOW die unterschiedlichsten Bereiche gestartet von der Customer Experience über das Intelligente ERP bis hin zu Finanzprozessen und dem Umgang mit Daten. Wenn Sie all diese Elemente zusammenfügen, haben sie das komplette Bild: das Intelligente Unternehmen in seiner Gesamtheit.“ So können die 1.400 Teilnehmer sich inspirieren lassen von 150 Referenten, 30 Live-Szenarien und 20 Workshops und dabei in Kontakt kommen mit SAP-Experten und Partnern, um ihren individuellen Weg zum Intelligenten Unternehmen zu planen.

Daniel Holz, Geschäftsführer SAP Deutschland, auf der SAP NOW in Berlin.
Dr. Daniel Holz, Geschäftsführer SAP Deutschland.

„Wir würden uns wünschen, dass die erfolgreichste Version ihres Unternehmens zu einem gewissen Teil beeinflusst und beflügelt wird von den Innovationen, die Sie von der ersten SAP NOW Deutschland mitnehmen werden,“ sagte Holz.

„Wenn wir Dinge neu erfinden, dann natürlich immer mit dem Sinn und Zweck, dass Kunden und Partner diese nutzen,“ erklärte Dr. Jürgen Müller, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands von SAP. „Denn Innovation im luftleeren Raum ist im Grunde keine Innovation. Von Innovation lässt sich erst sprechen, wenn sie skalierbar ist und dadurch Probleme in der realen Welt gelöst werden.“

Holz ergänzte: „Ein Schlüsselkriterium für Innovation ist, dass IT und Fachabteilungen in konstantem Austausch miteinander stehen. Die Technologien sind verfügbar, aber sie müssen in die Abteilungen und Fachbereiche gebracht und nutzstiftend eingesetzt werden.“

Intelligente Prozesse, Intelligente Technologien

Am Beispiel einer Autovermietung präsentiert SAP Anwendungsfälle für Kundensegmentierung, Abrechnung und Fahrzeugwartung, die das Potenzial von gleich drei SAP Leonardo-Technologien aufzeigen: Blockchain, maschinelles Lernen und Internet der Dinge (IoT). Während der Nutzung des Mietfahrzeugs erfassen IoT-Sensoren Daten für die spätere Analyse. Die Sensoren messen Beschleunigung und Geschwindigkeit und erfassen in Echtzeit, wenn eine Kollision stattgefunden hat – so können auch Schäden berücksichtigt werden, die bei der Rückgabe eventuell unbemerkt geblieben wären.

Martin Sprengel, Senior Developer im Bereich Strategic Development bei SAP, sagt: „Je nachdem, wie eine Fahrt verlaufen ist, wird der Fahrer mittels maschinellen Lernens einem bestimmten Kundensegment zugeordnet. Dazu werden zum Beispiel Fahrzeit, Fahrstil und Materialabnutzung herangezogen. Auf der Grundlage dieser Daten lassen sich leicht spezifische Zielgruppen für Aktionsangebote identifizieren.“

Der zweite Teil betrifft die Abrechnung der Mietwagen. Wenn jemand sehr umsichtig fährt, kann man ihm einen Preisnachlass geben. Der Kunde spart also Geld dank seiner Fahrweise und wird stärker dazu angehalten, das gemietete Fahrzeug so pfleglich zu behandeln als wäre es sein eigenes.

CTO Jürgen Müller auf der SAP NOW in Berlin.
Dr. Jürgen Müller, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands von SAP.

„Wenn hingegen eine Kollision stattgefunden hat, wird das aufgezeichnet und in der Blockchain hinterlegt,“ erklärt Sprengel. „So erzeugen wir eine fälschungssichere Historie des Fahrzeugs.“ Wenn am Ende eines Miet- oder Leasingprozesses ein Auto abgestoßen werden soll, kann man so nachweisen, dass sich das Auto auch wirklich im angegebenen Zustand befindet. Auch angefallene Reparaturen werden in der Blockchain erfasst. Zudem wird in regelmäßigen Abständen die derzeitige Laufleistung des Fahrzeugs in der Blockchain festgehalten. Eintragungen in die Blockchain sind verifiziert und nicht veränderbar. Jeder der Partner in der Kette kann die Daten einsehen, aber keiner verfügt über die Datenhoheit.

„Die SAP Leonardo-Technologien ermöglichen solche Usecases“, erklärt Sprengel. „Anwendungen können auf der SAP Cloud Platform entwickelt werden und die dort angebotenen Services für IoT, maschinelles Lernen und Blockchain nutzen.“

Kundenzentriertheit als Teil digitaler Unternehmenskultur

Müller verwies auf eine Studie der John M. Olin School of Business an der Washington University, die besagt, dass etwa 40 Prozent der Fortune 500 innerhalb der nächsten zehn Jahre von der Bildfläche verschwinden werden, weil es ihnen nicht gelingen wird, ihre Prozesse intelligent und ihre Produkte und Geschäftsmodelle innovativ zu machen. „Nähe zum Kunden und seinen Bedürfnissen spielt dabei eine entscheidende Rolle,“ sagte Müller. „Es wird in Zukunft zwei Arten von Unternehmen geben: die 40 Prozent, die untergehen – und die anderen, die weiterhin erfolgreich sind, weil sie jeden Touchpoint mit dem Kunden optimieren und es verstehen, ihn begeistern. Das ist eine Frage der Unternehmenskultur.“

Kerstin Köder, Marketingleiterin für SAP Deutschland, auf der SAP NOW in Berlin.
Kerstin Köder, Marketingleiterin für SAP Deutschland und die Region Mittel- und Osteuropa.

Holz zeigte auf: „Bei Digitalisierung geht es nicht darum, aus allen analogen Prozessen digitale Prozesse zu machen, sondern in ganz neuen Fragestellungen und Möglichkeiten zu denken. Gleichzeitig kann man analog gewachsene Organisationen nicht so schnell verändern wie Digitalisierungsroadmaps dies vorsehen. An den Technologien liegt es nicht, die sind alle da. Es geht vielmehr darum die Mitarbeiter da abzuholen wo sie stehen und von den Neuerungen zu begeistern.“

Köder ist überzeugt: „Mit der SAP NOW in Berlin bringen wir die deutschsprachige Community zusammen und machen das Intelligente Unternehmen sichtbar und erfahrbar. Und welcher Ort hätte sich besser dafür geeignet als Berlin: geschichtsträchtig und gleichzeitig Kreativmetropole, Start-up-Hub und innovativer Technologie- und Wissenschaftsstandort.“

Die Highlights der SAP NOW Berlin 2019

Click the button below to load the content from Youtube.

Bilder: Florian Schmitt