SAP NOW in Berlin: Partner für den Weg zum intelligenten Unternehmen

Ob es um die Digitalisierung von Prozessen geht, um neue Ansätze im CRM, E- und M-Commerce, die Migration auf SAP S/4HANA oder den Einsatz neuer Technologien wie Maschinelles Lernen oder Künstliche Intelligenz – es braucht kompetente Partner, die Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen unterstützen. Die Ziele sind klar, doch der Weg dahin ist für jedes Unternehmen ein anderer.

Auf der SAP NOW am 13. und 14. März 2019 erhalten Sie aus erster Hand Anregungen und Informationen, die Ihnen helfen, Innovationen umzusetzen und nachhaltig in Ihrem Unternehmen zu verankern. Hier werden Technologien, Konzepte und Strategien gezeigt und diskutiert. Dazu stellen SAP-Partner eigene Lösungen vor und erläutern, wie sie diese bei Ihren Kunden erfolgreich realisiert haben. Finden Sie den richtigen Partner für Ihre Anforderungen auf der SAP NOW in Berlin!

Deloitte: Strategische Innovation mit dem „Reimagine-Ansatz“

Die Transformation zum Intelligent Enterprise ist nicht das Ergebnis einer einmaligen Anstrengung, sondern ein fortdauernder Prozess. Der von Deloitte entwickelte „Reimagine-Ansatz“ trägt dieser Tatsache Rechnung, indem er die permanente Erneuerung zur Grundlage eines strategischen Vorgehensmodells macht.  Beim „Platform-First“-Konzept starten Unternehmen ihre Transformation mit SAP S/4HANA und wechseln später auf die SAP Cloud Platform. Das verbessert Geschwindigkeit und Agilität. Neue Technologien wie Machine Learning, IoT oder Blockchain lassen sich dann optimal nutzen. Experten von Deloitte stellen auf der SAP NOW  ihr Konzept vor und erläutern, wie es den Weg zum intelligenten Unternehmen ebnet.

In einem intelligenten Unternehmen ist auch die Zukunft der Arbeit neu zu definieren. Sechs wichtige Trends für die Zukunft der Arbeit stellen Ihnen Deloitte-Experten auf der SAP NOW am 13. März von 11.20 bis 11.50 Uhr vor. In einem speziellen Mikroforum stehen sie Rede und Antwort. Weitere Informationen finden Sie hier unter dem Reiter „HR“.

Valantic: Die Zukunft gehört den Kunden

Mit der fortschreitenden Digitalisierung rücken Kunden näher an das Unternehmen. Nur Anbieter mit vernetzten, auf das Kundenerlebnis ausgerichteten End-to-End-Prozessen werden den gestiegenen Erwartungen ihrer Kunden gerecht. Artificial Intelligence, Machine Learning, Internet of Things, Big Data oder Predictive Analytics: Der Einsatz dieser Technologien – auch für das Kundenbeziehungsmanagement – wird zukünftig entscheidend über den Erfolg von Unternehmen bestimmen.

Es gelte deshalb, diesen Entwicklungen standzuhalten und wichtige Veränderungen frühzeitig zu erkennen: „Der Mehrwert: Agilität, Fokussierung und am wichtigsten: ein zufriedener Kunde.“ Auf der SAP NOW in Berlin wird Thomas Latajka, Geschäftsführer von valantic erläutern, wie End2End-Prozesse im Zeitalter des digitalen Wandels gestaltet werden können.

Atos: Prozess- und Kostenoptimierung mit dem neuen EAM-Cockpit

Im Bereich der Instandhaltung gehört das Erschließen von Leistungs- und Einsparpotenzialen zu den kritischen Erfolgsfaktoren. Im Spannungsfeld technischer und kaufmännischer Aufgabenstellungen sind fortwährende Anpassungen von Reports und Analysen unumgänglich – und oft nur mit hohem (Programmier-)Aufwand zu realisieren. Um dem Anspruch an kontinuierliche Überwachung der Geschäftsprozesse, effizienter Analyse, dem Erkennen von Schwachstellen und Einsparpotenzialen gerecht zu werden, hat ATOS das „EAM-Cockpit“ entwickelt. Die skalierbare Lösung, die auf der SAP Analytics Cloud basiert, stellt neben Analysen und Reports auch ein umfassendes Datenmodell für Instandhaltungs- und Serviceprozesse bereit.

Auf der SAP NOW stellen die Experten von Atos das EAM-Cockpit vor und erläutern, wie auch Manager anderer Fachbereiche die SAP Analytics Cloud nutzen können, um wesentliche Kennzahlen in ihrem Unternehmen zu analysieren und aufzubereiten.

EY: SAP S/4HANA-Migration leicht gemacht

Die Experten von EY gehen davon aus, dass bis spätestens 2025 jedes Unternehmen, das SAP nutzt und weiter nutzen möchte, auf SAP S/4HANA migrieren muss – beziehungsweise migrieren sollte. Auf der SAP NOW zeigen die Fachleute von EY, wie sich mit dem von ihnen entwickelten Vorgehensmodell durch die Einbettung neuer, intelligenter Technologien wie Robot Process Automation (RPA), künstlicher Intelligenz (KI) und Process Mining die Umsetzungszeit der S/4HANA-Migration bedeutend verkürzen und optimieren lässt. Neben einer signifikanten Zeitersparnis verzeichnen die EY-Experten sinkende Kosten und eine geringere Fehleranfälligkeit bei der Migration auf SAP S/4HANA.

Reply: Was wir vom erfolgreichen digitalen Einzelhandel in China lernen können

Wer einen Blick in die Zukunft des Einzelhandels werfen möchte, für den lohnt ein Blick in den chinesischen Einzelhandel. Die Chinaexperten von Reply haben die Strategien führender E- und M-Commerce-Unternehmen wie Alibaba, Jingdong und Tencent, aber auch von Streamingplattformen wie Tabao live, unter die Lupe genommen. Darüber hinaus haben sie die in China gängigen Bezahlsysteme, das Zusammenwirken von Online-Shops und traditionellem Einzelhandel sowie die Verbindung von E-Commerce und Unterhaltung analysiert.

Was können deutsche Online-Händler von China lernen? „Es funktioniert am besten, wenn man die Denkweise übernimmt“, resümieren die Experten von Reply. Wie sich das umsetzen lässt, erläutern sie auf der SAP NOW in Berlin. Hier berichten sie sowohl über die Lehren, die sich aus dem überaus erfolgreichen chinesischen Online-Handel ziehen lassen, als auch über weitere Projekte im Bereich E- und M-Commerce.

Die Highlights der SAP NOW Berlin 2019

Click the button below to load the content from Youtube.

Bilder: Florian Schmitt